Schon wieder ein Ausflug ins Astro-Museum! Als ob Miep sich beim letzten Mal nicht fast zu Tode gelangweilt hätte. Aber wenn sich Papa Hubags eine Museumsflug einbildet, dann muss der halt absolviert werden. Aber natürlich wird es dann überhaupt nicht langweilig, im Gegenteil: Miep springt nämlich unversehens ein Pastatid namens Nudel in die Arme - und kaum hat er sich mit dem Wesen befreundet, wird es auch schon entführt. Also stürzen sich Papa und Sohn in eine wilde Rettungsaktion. In kunterbunten Bildern und kurzen Sätzen. Weltraumspaß für Erstleser.

Nina Dulleck: Miep der Außerirdische
Loewe Verlag; 75 Euro; 10,30 Euro; ab 6 Jahren