Als Timo nach einem Unfall aus dem Koma erwacht, kann er sich zunächst weder bewegen noch sprechen. In einer speziellen Reha-Einrichtung kommen seine körperlichen Fähigkeiten zurück – und zwar verdächtig schnell, allerdings nur nachts: Während er untertags schwerfällig und sprachlos ist, unternimmt er Nacht für Nacht leichtfüßige Ausflüge – und kommt dabei einem dunklen Geheimnis des behandelnden Arztes auf die Spur. Ursula Poznanski taucht diesmal in die Welt der Medizin ein und strickt einen gewohnt spannenden Biotechnik-Thriller, dessen Science-Fiction-Elemente gar nicht so realitätsfern sind. Es ist aber nicht nur Suspense im Medizin-Milieu, sondern auch ein Lehrstück über den Umgang mit Komapatienten.

Ursula Poznanski: Thalamus.
Loewe; 17,50 Euro