W. A. Mozart: Die Weber Schwestern Erato, 1 CD, ca. 18 Euro
W. A. Mozart: Die Weber Schwestern Erato, 1 CD, ca. 18 Euro

(dawa) Mozart und die Weberschen. Die Liebe des Salzburgers zu dem kreativen Dreimäderlhaus hat Biografen wie Künstler inspiriert.Aktuell widmet sich das Großlabel den kreativen Verquickungen zwischen Genie und den Mannheimer Sängerinnen aus demHause Weber. Die französische Sopranistin Sabine Devieilhe begibt sich mit Wonne und strahlend frischer Stimme auf musikalische Tour d’Horizon durch Reminiszenzen wie Erinnerungen an Musikerlebnisse mit Aloysia, Josepha sowie der geliebten Gattin Constanze Mozart. Gerade noch in zarten "Ah vous dirai-je, Maman"-Klängen unterwegs, changiert sie zur herrlichen Clorinda in der Konzertarie "Vorrei spiegarvi, o Dio" KV 418 (bisweilen mit zu viel Hall hinterlegt) und gelangt zu Höhepunkten wie der strahlenden zweiten Königinnen-Arie aus der "Zauberflöte", aber auch einem selten zu erlebenden, derben Spaß wie dem "Leck mich . .." Kanon KV 231 (Mozarts direkt komponierte Reaktion auf Aloysias verschmähte Liebe). Einen schlanken Fuß macht die Begleitung des Originalklang-Ensembles Pygmalion unter Raphaël Pichon ebenso wie das Fortepiano von Arnaud de Pasquale. Charmant.

Sabine Devieilhe: W. A. Mozart: Die Weber Schwestern. Erato, 1 CD, ca. 18 Euro.

Erschienen in der Beilage "Programmpunkte" am 14. April 2016