Popmusik aus Italien, die in unseren Breiten reüssieren will, muss meist die gängigen Klischees bedienen und kommt selten ohne Schmalz und Amore aus. Vinicio Capossela, 1965 in Hannover geboren und in der Emilia-Romagna aufgewachsen, bewegt sich Zeit seines musikalischen Lebens abseits dieser ausgetretenen Pfade und überzeugt Album für Album als Weltpop-Cantautore von großer Originalität.

Mit seinem Faible für Weltmusik kreuzt und verknüpft er Balkan-Folklore, Rembetiko, Country, Flamenco, die kapverdische Morna, Jazz und Italo-Klänge und würzt das Ganze mit viel Seele und mitreißender Lebensfreude. Auf seinem aktuellen Album, "Canzoni Della Cupa", beschwört er mit illustren Gästen wie Howe Gelb, Flaco Jiménez, Victor Herrero, Calexico und Los Lobos die Kraft und Schönheit des Latino-Sounds. In Verbindung mit aufmüpfigen Texten, häufigen Rhythmus-Wechseln und packenden Melodien ist für lebensbejahende und vor Witz und Charme überbordende Musik gesorgt.