Verwirrung im Labyrinth: Pac Man muss sich seinen Weg frei essen. - © Wiener Zeitung / Screenshot
Verwirrung im Labyrinth: Pac Man muss sich seinen Weg frei essen. - © Wiener Zeitung / Screenshot

Pac-Man war eines der beliebtesten Arcade-Spiele der 80er Jahre. Seit 1980 wird es weltweit gespielt. Ursprünglich als Puck Man publiziert, erhielt es aber bereits 1981 seinen aktuellen Namen. Vom Original stammen zahlreiche Derivate ab. Wie etwa das hier enthaltene Flashman.

Das Grundprinzip ist allerdings immer gleich: Mit der gelben Spielfigur muss man sich durch ein Labyrinth bewegen und Punkte schlucken. Dabei wird man allerdings verfolgt. Mit Hilfe von speziellen Pillen kann man aber die verfolgenden Figuren jagen. Also auf zur fröhlichen Essensschlacht im Labyrinth.