Es war bezaubernd, danke schön - © DPA / dpa / picturedesk.com
Es war bezaubernd, danke schön - © DPA / dpa / picturedesk.com

Als Peter Alexander am 12. Februar 2011 im Alter von 84 Jahren in seiner Villa in Grinzing stirbt, tritt einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Unterhaltungskünstler aller Zeiten für immer von der Bühne des Lebens ab.

Peter Alexander, eigentlich Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer, wurde nicht ohne Grund zu Lebzeiten schon "Peter der Große" genannt: 156 Singles, 120 Langspielplatten, 38 Top-Ten-Hits und 46 Millionen verkaufte Tonträger allein in Deutschland. Dazu unzählige Rollen in Unterhaltungsfilmen, 200 Auftritte in Fernsehshows, stets ausverkaufte Tourneen im In-und Ausland sowie eine eigene TV-Show mit Einschaltquoten, die nur bei Übertragungen von Fußball-Weltmeisterschaften überboten wurden.

Dabei liebte der gebürtige Wiener nichts mehr als ein ruhiges, harmonisches Familienleben. Der Tod seiner über alles geliebten Ehefrau Hilde im Jahr 2003 war für ihn ein kaum zu ertragender Verlust, er zog sich immer mehr zurück. Als dann auch noch seine Tochter Susanne 2009 bei einem Autounfall ums Leben kam, verlor Peter Alexander schließlich all seine Lebensfreude.

Peter Alexanders Beisetzung fand am 28. Februar im engsten Kreis auf dem Grinzinger Friedhof statt, ein Ehrengrab wurde von der Familie abgelehnt.