Beatlesmania in Obertauern - © APA / picturedesk.com
Beatlesmania in Obertauern - © APA / picturedesk.com

Auch wenn die Beatles offiziell nie ein Konzert in Österreich gegeben haben – Fab Four-Kenner wissen: Inoffiziell haben sie’s doch getan. Nicht in Wien oder Graz, sondern in Obertauern. Und nicht vor tausenden Fans, sondern vor nur wenigen eingeladenen Gästen in der Bar "Schi-Stall".

Doch der Reihe nach. Anlässlich der Dreharbeiten zu ihrem zweiten Kinofilm "Help" weilten die Pilzköpfe für eine Woche im damals noch kleinen und unbekannten Salzburger Skidorf Obertauern. Der Ort war schneesicher, außerdem lag er abgeschieden genug, um vor dem Massenansturm weiblicher Beatles-Fans sicher sein zu können. Während dieser Aufnahmen hatte der Regieassistent Clive Reed Geburtstag. Das galt es natürlich zu feiern. Kurzerhand wurde in seiner Unterkunft, dem Hotel Marietta, ein Geburtstags-Konzert improvisiert. Zwei Stunden dauerte der Gig, etliche Instrumente sollen dabei zu Bruch gegangen sein. Von der Filmcrew gab es tosenden Applaus, von den anderen Hotelgästen einige Beschwerden wegen nächtlicher Ruhestörung.