Die längste Radioserie der Geschichte geht auf Sendung - © ÖNB / Scheidl
Die längste Radioserie der Geschichte geht auf Sendung - © ÖNB / Scheidl

Auch zwei Millionen Radiohörer können sich irren. Aber nicht 15.153 mal hintereinander. Genauso oft wurde nämlich die Live-Sendung "Autofahrer unterwegs" ausgestrahlt – vom 8. April 1957 bis zum 5. April 1999. Dieser Weltrekord brachte dem ORF nicht nur einen Eintrag ins Buch der Rekorde, sondern auch eine über die Jahrzehnte hinweg treue Hörerschaft.

Zu Beginn der Sendereihe besaßen viele Autos noch kein Autoradio, individuelles Reisen ohne Autobahn war in Österreich eine anstrengende Angelegenheit. Man ging also davon aus, dass viele Autofahrer zur Mittagszeit eine Rast einlegen und ein Gasthaus ansteuern würden. Dort lief dann natürlich "Autofahrer unterwegs". So bekam man zu seinem Schnitzel gleich auch die neuesten Verkehrsnachrichten serviert. Von Anfang an immer mit dabei: die beiden Moderatoren Rosemarie Isopp und Walter Niesner.

Die Idee zur Serie hatte übrigens der damalige Werbechef von Philips, Reginald Söldy. Er hoffte, durch die Sendung den Umsatz von Autoradios anzukurbeln. Was offensichtlich bestens funktionierte.