Conchita Wurst hat es in Kopenhagen möglich gemacht: 2015 wurde der Eurovision Song Contest in Wien ausgetragen und am 19. Mai 2015 lief das Semifinale, die erste Show vor Publikum. Es war insgesamt ein ungewöhnlicher Song Contest. Zum ersten Mal war auch Australien dabei und so viele Länder wie noch nie: 27.

Österreich machte mit den "Makemakes" genau null Punkte. Für ein austragendes Land sehr ungewöhnlich. Neu auch in der 60-jährigen Geschichte des Wettbewerbs: Zum ersten Mal war es ein Green Event, das heißt Mehrwegbecher, es galten ökologische Kriterien bei der Organisation. Gewonnen hat den ESC 2015 schließlich Måns Zelmerlöw aus Schweden mit "Heroes".