Der österreichische Kabarettist Thomas Stipsits wurde am 2. August 1983 in Leoben geboren. Er schrieb bereits als Gymnasiast Lieder und kleine Gedichte. 1999 präsentierte er sein erstes Programm "Nachgedacht", mit Heiko Ernstreiter (Gitarre) und Christian Keimel (Schlagwerk). Im Jahr 2000 erhielt er den Kärntner Kleinkunstpreis in Klagenfurt. 2001 folgte sein erstes Soloprogramm "Tiefkalt". Mit seinem zweiten Soloprogramm "Erbarmungslos" trat er bereits in Deutschland und Italien auf. Er etablierte sich als Moderator von diversen Kabarettsendungen, Kleinkunstfestivals, einer Sketch-Comedyserie, aber auch als Schauspieler.

Mit seinem Video über die Vorurteile gegenüber Asylsuchenden schaffte er es im Juli 2015, am Höhepunkt der Flüchtlingskrise durch den Krieg in Syrien, mit seinem Lied "Flüchtling" sogar in die österreichischen Charts. Sein aktuelles Programm heißt "Stinatzer Delikatessen". Stipsits hat bereits eine beeindruckende Anzahl an Auszeichnungen erhalten, u. a. den Österreichischen Kabarettpreis. Er war in zahlreichen Filmen zu sehen wie in "Bad Fucking", einigen "Tatort"-Folgen oder der Serie "Vorstadtweiber", in der er den Rechtsanwalt Dr. Rudolf "Rudi" Bragana spielt.