- © Robert Newald
© Robert Newald

Rund 250 Beiträge haben die Leser der "Wiener Zeitung" für unser Tagebuch-Projekt zur Verfügung gestellt. Insgesamt 64 Folgen haben wir seit 2018 aus ihrem Material publiziert.

Das Jubiläum "100 Jahre Republik" gab im Vorjahr den Anstoß für dieses ungewöhnliche Projekt: Nicht geschichtliche Betrachtungen historischer Experten sollten im Mittelpunkt dieser Rückblicks-Serie stehen, sondern Alltagserlebnisse unserer Leserinnen und Leser. In ihren kleinen Berichten sollte Geschichte durch den Spiegel persönlicher Erlebnisse wiedergegeben werden. Zu Beginn dieses Experiments rechneten wir nicht mit vielen Einsendungen. Doch wir unterschätzten die Leserschaft der "Wiener Zeitung" ordentlich, - es folgte eine Einsendeflut. Sie war so groß, dass wir zu Ende des Jubiläumsjahres 2018 im vergangenen Dezember diese Tagebuch-Aktion sogar noch um fast ein halbes Jahr verlängern mussten.

Jetzt muss aber Schluss sein! Noch denken wir nach, ob die bisher erschienenen Beiträge als Broschüre erscheinen könnten. Mir bleibt nun, Dank zu sagen: Ihnen, den vielen engagierten Einsendern; der "Erfinderin" der Aktion, Brigitte Galley; dem Chefredakteur, der es ermöglichte; dem Projektteam und den Kollegen von Layout und Foto, die mit dem historischen Material liebevoll und professionell sehr anschauliche Lösungen schufen.