Washington. Der US-Journalist Glenn Greenwald hat neue Enthüllungen über die Abhöraffäre des US-Geheimdienstes NSA angekündigt. Es gehe dabei auch um die Frage, welche US-Bürger zum Ziel der Überwachungen geworden sind, sagte er dem TV-Sender CNN am Mittwoch (Ortszeit). Einzelheiten nannte er allerdings nicht.

Greenwald hatte als Journalist der Londoner Zeitung "The Guardian" weite Teile des Materials des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden veröffentlicht. Greenwald erhielt dafür gemeinsam mit anderen Kollegen den renommierten George-Polk-Preis in New York. Snowden lebt derzeit im politischen Asyl in Russland.