Pflege

Unfall, Krankheit oder einfach das hohe Alter: Wenn ein Mensch plötzlich zum Pflegefall wird, kommen Angehörige in eine schwierige Situation. In einer Gesellschaft, in der die Menschen immer älter werden, kommt der Pflege eine zentrale Bedeutung zu. 1,4 Millionen Menschen in Österreich sind von dem Thema Pflege und Betreuung betroffen.

Immer mehr Menschen werden zum Pflegefall. Seit der Einführung des Pflegegeldes 1993 hat sich die Zahl der Bezieher von 230.000 auf 460.000 verdoppelt. In Zukunft wird die Zahl vermutlich noch weiter steigen. Menschen, die 85 Jahre oder älter sind, haben einen vermehrten Pflegebedarf. Laut Prognosen wird ihre Zahl um knapp 45 Prozent auf 327.000 Personen ansteigen.

Pflege ist mit hohen Kosten verbunden. Seit 1997 hat sich der finanzielle Aufwand auf rund 2,6 Milliarden Euro mehr als verdoppelt.



Das ist die eine Seite der Pflege. Auf der anderen Seite sind die Pflegenden. Und auch hier zeigt sich eine gewisse Problematik. Rund 950.000 Österreicher pflegen Angehörige. Ohne sie würde das System zusammenbrechen. Doch ein großer Teil von ihnen ist auch bereits älter – im Schnitt 63 Jahre, wie aus dem Pflegevorsorgebericht 2018 hervorgeht. Der Großteil von ihnen – 73 Prozent – sind Frauen. Mehr als 175.000 Menschen werden ausschließlich von Angehörigen gepflegt. Daneben arbeiten 127.000 Pflege- und Betreuungspersonen in Krankenhäuser, mobilen und stationären Diensten.

In Zukunft wird der Bedarf an Pflegepersonal wachsen. Denn von den 127.000 sind mehr als 85 Prozent weiblich und rund ein Drittel ist über 50 Jahre alt. Das bedeutet, dass in den kommenden zehn Jahren über 41.000 Personen aufgrund von bevorstehenden Pensionierungen ersetzt werden müssen. Aufgrund der demografischen Entwicklung werden zusätzlich 34.000 Pflegekräfte benötigt, so eine Bedarfsprognose des Sozialministeriums aus dem November 2019.

In diesem Thema finden Sie Hintergründe, Analysen und Kommentare zum Thema Pflege.

Bild zu Pflegekräfte wollen nicht mehr
Gesundheit
Pflegekräfte wollen nicht mehr

Personalmangel und Überlastung im Pflegebereich hat sich seit Pandemiebeginn weiter verschärft - Arbeiterkammer und...

4 4
Bild zu "Wir sind schon mitten im Pflegenotstand"
Pflegereform
"Wir sind schon mitten im Pflegenotstand"

Bei Experten und in Bundesländern herrscht Verärgerung über Ignoranz der Bundesregierung für fehlende Finanzierung.

20
Bild zu Mutterkindpass für Ältere
+Grafik
Pflege
Mutterkindpass für Ältere

Die Pflegekosten steigen stetig, den einzigen Ausweg sehen Experten in Präventionsmaßnahmen.

5 1
Bild zu Demenz belastet Betroffene und Pflege
Welt-Alzheimertag
Demenz belastet Betroffene und Pflege

2,7 Milliarden Euro kosten demenzielle Erkrankungen die Gesellschaft jährlich - mit zunehmender Alterung wird es mehr.

8 6
Bild zu Wie politische Eifersüchteleien die Pflegereform behindern
Gesundheitspoltik
Wie politische Eifersüchteleien die Pflegereform behindern

Pilotprojekte sind eingeschlafen. Jetzt schlägt die ÖVP "Fachkräfte für Nachbarschaftshilfe" vor.

34 2
Bild zu SPÖ-Landesräte wollen Vermögenssteuer für Pflege
Forderungspaket
SPÖ-Landesräte wollen Vermögenssteuer für Pflege

Wiens Stadtrat Hacker und Oberösterreichs SPÖ-Chefin Gerstorfer verstärken den Druck auf die Regierung.

27 10
Bild zu Anstellung pflegender Angehöriger ist teuer
Soziales
Anstellung pflegender Angehöriger ist teuer

Rund 80.000 österreichweit nach dem Burgenland-Modell anzustellen, würde zumindest 1,5 Milliarden Euro kosten.

11 9
Bild zu Kein Fachkräftestipendium für die gehobene Pflege
Arbeitsmarktpolitik
Kein Fachkräftestipendium für die gehobene Pflege

In Kindergärten gesuchte Fachkräfte erhalten künftig während ihrer Ausbildung Geld vom AMS...

5 2
Bild zu Viertelgötter in Weiß
Pflege
Viertelgötter in Weiß

Pflegekräfte stehen oft im langen Schatten der Ärztinnen und Ärzte. Die Corona-Pandemie führte bei ihnen zu...

10 5
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren