Sly and the Family Stone: "Stand!"

Black Power in seiner schönsten Form, nämlich als funkige, soulige Vom-Hocker-Reiß-Musik. Bandleader Sly Stone setzte ein klares Zeichen gegen Rassismus, indem er schwarze und weiße Musiker gleichberechtigt in seiner Band spielen ließ. "Stand!" gehört zu den absoluten Must-Haves im Bereich der Black Music und rockt mit "I Want To Take You Higher" und "Sex Machine" die gewaltig los.

Jethro Tull: "Stand up"

Die zweite Veröffentlichung von Ian Andersons Truppe ist eine zu Unrecht fast vergessene Perle. Zähflüssiger Früh-Metal im Stil von Black Sabbath trifft auf luftigen Folk - eine Mischung, die sich auch in heutigen Zeiten wieder zunehmender Beliebtheit erfreut.

Weitere wichtige Platten aus dem Jahr 1969:

The Rolling Stones: "Let It Bleed"; Led Zeppelin: "Led Zeppelin"; Nike Drake: "Five Leaves Left"; Jefferson Airplane: "Volunteers"; The Velvet Underground: "Velvet Underground"; King Crimson: "In The Court Of The Crimson King"; The Band: "The Band"; Blind Faith: "Blind Faith"; Frank Zappa: "Hot Rats"; CCR: "Bayou Country"; Isaac Hayes: "Hot Buttered Soul"; The Doors: "The Soft Parade"; Tim Buckley: "Happy Sad"; Bob Dylan: "Nashville Skyline"; The 13th Floor Elevators: "Bull of the Woods"; Santana: "Santana"; Grateful Dead: "Live Dead"; Fleetwood Mac: "Then Play On"; Townes Van Zandt: "Our Mother The Mountain"; The Stooges: "The Stooges"; Captain Beefheart: "Trout Mask Replica".