Hule Bachmayr-Heyda Nordberg. Hule Bachmayr-Heyda Nordberg wurde das fünfte Jahr in Folge in das World Trademark Review WTR-1000-Ranking als eine der besten Kanzleien für Markenrecht in Österreich aufgenommen. Neben der Bronze-Platzierung für die Kanzlei wurde auch Markenrechtsexperte und Partner Emanuel Boesch aufgrund seiner Expertise mit einer Silber-Platzierung ausgezeichnet. Das WTR-1000-Ranking hat sich mittlerweile als eines der wichtigsten unabhängigen globalen Rankings in der Markenrechtsbranche etabliert. Im Zuge des umfangreichen Rechercheprozesses des WTR-Teams bei Unternehmen und Branchenkollegen aus der gesamten Welt werden jedes Jahr die führenden Markenrechtsspezialisten identifiziert und nach unterschiedlichen Indikatoren platziert. Hule Bachmayr-Heyda Nordberg hat bereits eine Vielzahl von Transaktionen in Zentral- und Osteuropa begleitet.

Freshfields Bruckhaus Deringer. Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die österreichische Mayr-Melnhof-Gruppe zur Akquisition der International Paper (Poland) Holding sp. z.o.o (Kwidzyn) beraten. Mayr-Melnhof erwirbt das Unternehmen von International Paper für rund 670 Millionen Euro, um im Frischfaserkartonbereich zu wachsen. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt üblicher Abschlussbedingungen. Das Closing wird für das dritte Quartal 2021 erwartet.

DLA Piper. DLA Piper hat die Familie Mossburger bei der Übernahme der Wiener Bussetti Gruppe beraten. Davor hielten zwei Gesellschafter, darunter Familie Mossburger, je 46 Prozent der Anteile am Chemie-Familienunternehmen. Die Familie gründete mit dem dritten Gesellschafter, der Schlechta Gruppe, eine Syndikatsgesellschaft. Diese kaufte die Anteile des weiteren Gesellschafters.