Eisenberger & Herzog. Die renommierte britische Fachzeitschrift "The Lawyer" hat die Wirtschaftsrechtskanzlei Eisenberger & Herzog mit dem "The Lawyer Award" in der Kategorie "Law firm of the year in Austria" ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung am 19. März 2019 in London wurden im Beisein von über 350 Managing- und Senior Partnern aus ganz Europa die besten Anwaltskanzleien sowie Anwälte Europas gekürt. Eisenberger & Herzog setzte sich dabei erfolgreich gegen andere namhafte österreichische Kanzleien durch.

CHSH. Unter der Leitung von Partner Manfred Ton hat Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati (CHSH) die Value One Holding beim Joint Venture mit Nuveen Real Estate beraten. Europaweit sollen 600 Millionen Euro in studentisches Wohnen investiert werden. Zum Start wurden ein Bestandsobjekt in Wien sowie zwei sich in Entwicklung befindliche Immobilien in Lissabon und Porto gesichert. Als rechtliche Berater von Value One fungierten Addleshaw Goddard (UK) und Morais Leitão, Galvão Teles, Soares da Silva & Associados (Portugal).

Taylor Wessing. Bereits zum zweiten Mal hat die internationale Sozietät Taylor Wessing im Rahmen der Vergabe der "Managing IP Global Awards" die Auszeichnung "Europäische Markenrechtssozietät des Jahres" erhalten. Neben zahlreichen Auszeichnungen einzelner Taylor Wessing Offices und Anwälten wurden mit Martin Prohaska-Marchried, Dieter Natlacen (beide Wien) und Karin Pomaiszlová (Prag) auch drei Juristen aus CEE zu sogenannten "IP Stars" gewählt. Die Preisverleihung fand am 7. März 2019 in London statt.

DLA Piper. Einen praxisnahen Einblick in die Arbeitsweise von internationalen Anwaltskanzleien konnten interessierte Studentinnen und Studenten sowie Young Graduates beim "Behind the Scenes-Tag" bei DLA Piper gewinnen. Bereits zum sechsten Mal lud die globale Sozietät zum Blick hinter die Kulissen. Bei der Veranstaltung erarbeiteten die 22 Teilnehmer gemeinsam mit den Anwältinnen und Anwälten Dos and Don’ts, die bei wirtschaftsrechtlichen Deals zu beachten sind. Zu Beginn fand eine Due Diligence Prüfung statt.

Freshfields. Ein hochkarätig besetztes Podium diskutierte bei der fünften Freshfields Ladies Lounge über "agile Transformation" in Unternehmen verschiedenster Branchen, Start-ups und Kanzleien. Über 100 Teilnehmerinnen folgten der Diskussion unter der Leitung von Maria Dreher, Counsel bei Freshfields Bruckhaus Deringer. Die Anforderungen an die Rechtsberatung würden sich mit dem Wandel der Märkte und Unternehmen ändern. Das erfordere den Einsatz mode rner Beratungsprodukte, neuer Technologien und agiler Teams, so Dreher.