Marktmacht von Online-Plattformen

Von besonderer Bedeutung werden diejenigen Punkte sein, die nach der Sektorenuntersuchung der Europäischen Kommission zum E-Commerce besondere Aufmerksamkeit erfuhren. Nämlich Preisbindungen, einschließlich der Verwendung von Preisüberwachungssoftware, Beschränkungen von grenzüberschreitenden Verkäufen, einschließlich betreffend ebensolcher Lieferungen und Zahlungen, die Verwendung von Online-Plattformen sowie schließlich Aspekte des dualen Vertriebs, wo Hersteller in Wettbewerb mit ihren Händlern treten. Auch Überlegungen zur Marktmacht von Online-Plattformen werden eine Rolle spielen.

Wie immer eilen die tatsächlichen Entwicklungen den Normen voraus. Aber die Normen werden die Zukunft prägen, und jetzt haben die betroffenen Unternehmen die Möglichkeit, in einem transparenten Prozess ihre Interessen zu vertreten und diese sie betreffenden Normen mitzugestalten.

Zum Autor