Barbora Dubanská. - © Czech Republic
Barbora Dubanská. - © Czech Republic

Cerha Hempel. Unter der Leitung von Mark Krenn hat das Immobilienteam von Cerha Hempel die Aberdeen Standard Investments Deutschland AG beim Erwerb einer Projektentwicklung am Wiener Hauptbahnhof für deren in Luxemburg ansässigen Aberdeen Standard Pan European Residential Fund beraten. Das Projekt "Franz Joseph" ist Teil der Stadtentwicklung "Leben am Helmut Zilk Park" im 10. Wiener Gemeindebezirk. Aberdeen Standard Investments erwirbt das Projekt von der Innsbrucker Projektgemeinschaft Moser Wohnbau & Immobilien GmbH und Bauwerk Wohnraum GmbH.

DLA Piper. Die Anwaltskanzlei DLA Piper hat das Wiener Getränkeunternehmen Pona bei einer Finanzierungsrunde durch privates Eigenkapital beraten. Das ökologisch und sozial wirtschaftende Unternehmen kooperiert ausschließlich mit Produzenten aus nachhaltiger Landwirtschaft. Federführend tätig waren für DLA Piper Maria Doralt (Partner, Corporate), Andreas Daxberger (Partner, Litigation & Regulatory) und Christoph Schimmer (Senior Associate, Corporate). Die Private-Equity Praxis wird in Wien von Corporate-Partnerin Maria Doralt geleitet und ist Teil eines weltweit agierenden und mehrere hundert Anwälte umfassenden Private-Equity-Teams.

Taylor Wessing. Verstärkung für das Life Sciences Team der international tätigen Anwaltssozietät Taylor Wessing: Barbora Dubanská, eine ausgewiesene Expertin auf den Gebieten Pharma-, Regulierungs- und Kartellrecht, ist als CEE Co-Head neuer Mittelpunkt an der Seite von Partner Dieter Natlacen. Da viele relevante Akteure der Pharmaindustrie ihren regionalen Hauptsitz in Österreich haben, wird die aus Tschechien stammende neue Partnerin zwischen den Offices in Wien und Prag pendeln. Darüber hinaus wird sie die gesamte CEE Region gemeinsam mit den lokalen Taylor Wessing Teams bearbeiten.