Sebastian Lawson
Sebastian Lawson

Preslmayr Rechtsanwälte. Franz Lippe (35) wurde mit Anfang Jänner 2018 in den Kreis der Partner bei Preslmayr Rechtsanwälte aufgenommen. Der auf Medien- und Datenschutzrecht spezialisierte Anwalt verstärkt das Team der Kanzlei bereits seit einem Jahr. Vor seinem Eintritt bei Preslmayr Rechtsanwälte war er als Rechtsanwaltsanwärter und Rechtsanwalt bei Lansky, Ganzger & Partner tätig. Er studierte Journalismus und Unternehmenskommunikation an der FH Joanneum in Graz, Rechtswissenschaften an der Universität Wien und absolvierte den Lehrgang Informations- und Medienrecht.

CHSH. Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati (CHSH) hat die CA Immobilien Anlagen AG beim Verkauf des Bürogebäudes Infopark in Budapest beraten. Käufer ist Magyar Posta Takarék Ingatlan Befektetési Alap, ein in Besitz von Magyar Posta und von Diófa Alapkezel Zrt gemanagter Immobilienfonds. Das ungarische CHSH-Team wurde von Wilhelm Stettner (Partner, CHSH Budapest) geleitet.

Freshfields. Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer verstärkt mit dem Global Transactions/Corporate-Partner Sebastian Lawson (45) die Position des Wiener Standorts als Hub für die CEE/CIS Region. Der gebürtige Brite, der bis dato im Moskauer Büro von Freshfields tätig war, berät ab sofort aus Wien heraus nationale und internationale Mandanten der Sozietät in den über 30 Jurisdiktionen der CEE/CIS Region. Der CEE/CIS-Praxis gehören neben Lawson und Willibald Plesser, ebenfalls langjähriger Co-Head der globalen CEE/CIS Gruppe, insgesamt 65 Juristen an.

Tipps für Gründer. Die 50 wichtigsten Fragen und Antworten für angehende Selbständige behandelt die dritte, aktualisierte, im Linde Verlag erschienene Ausgabe von "Existenzgründung". Autoren sind der Gründungsberater Andreas Lutz und die Ökonomin Monika Schuch. Zielgruppe sind Existenzgründer, Start-ups und Selbständige.

"Kompass" von Othmar Hill. Im Februar 2018 erscheint im Verlag Ueberreuter "Mein Kompass für stürmische Zeiten" von Othmar Hill. Der Wirtschaftspsychologe, Trainer und Mentor von Top-Managern will mit dem Buch den Lesern sein "psychologisch-methodisches Logbuch eines langen Beraterlebens" zur Verfügung stellen.

Unternehmernetzwerk. Exakt 2305 heimische Unternehmen sind in Österreich Teil des Unternehmernetzwerks BNI (Business Network International) und können sich über den höchsten jemals erzielten Umsatz freuen. 170 Millionen Euro Umsatz haben die BNI-Unternehmer 2017 direkt aus Empfehlungen lukrieren können und somit einen wertvollen Beitrag zur Stärkung der lokalen Wirtschaft geleistet. Besonders KMUs aus Niederösterreich, Oberösterreich und Wien profitierten vom strukturierten Empfehlungsmarketing. BNI wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. Das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.

Schulrecht. Am 1. März 2018 findet in Wien die von der Rechtsakademie Manz veranstaltete "Jahrestagung Schulrecht 2018 - Neue Perspektiven zur Bildungsreform" statt. Die Tagung wird von Gerhard Münster geleitet. Er ist Leiter der Abteilung Präs. 10 im Bundesministerium für Bildung, Autor des Werkes "Die österreichischen Schulgesetze" und Professor an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien-Strebersdorf/Krems. Es geht unter anderem um aktuelle Rechtsfragen zur Bildungsreform aus der Sicht des Landesschulrats, dienstrechtliche Aspekte des Bildungsreformgesetzes. Auswirkungen der Bildungsreform auf das konfessionelle Privatschulwesen sowie Bildungsreform und Schulautonomie.