"Es wird weithin erwartet, dass weitere Bemühungen zur Reform des Wahlrechts bald nach der Wahl in Angriff genommen werden", hat die OSZE/ODIHR bereits in ihrem Abschlussbericht 2016 festgestellt. Die OSZE/ODIHR wird dieses Jahr eine weitere Mission nach Wien entsenden, um den Bericht und die Empfehlungen der Wahlbewertungsmission mit den österreichischen Behörden und politischen Parteien zu besprechen.