Chinesische Staatsmedien regieren optimistisch auf den Sieg des Demokraten Joe Biden bei den US-Präsidentschaftswahlen. "Es liegt im gemeinsamen Interesse der Menschen aus beiden Ländern und der internationalen Gemeinschaft, dass die Beziehung zwischen China und den USA verbessert und verlässlich wird", schreibt die staatlich geförderte Zeitung "Global Times" zum Wahlsieg Bidens.

Die Wiederbelebung der Handelsgespräche sei entscheidend, um das Verständnis und das Vertrauen in die Beziehung zwischen China und den USA wiederherzustellen, berichtet "China Daily", die offizielle englischsprachige Zeitung des Landes.

Der japanische Premierminister Yoshihide Suga erklärte unterdessen, er wolle mit Biden zusammenarbeiten, um das Bündnis zwischen Japan und den Vereinigten Staaten zu stärken und Frieden und Wohlstand in der indopazifischen Region zu sichern. (apa/Reuters)