G. erkennt sämtliche Forderungen der Geschädigten an und entschuldigt sich bei den Opfern. Der Eigentümer des Audis, der im Saal anwesend ist, nimmt die Entschuldigung prompt an. "Man ist jung, man ist dumm", sagt er, um hinzuzufügen: "Aber da ist schon einiges zusammengekommen."

Dem Mann werden 2600 Euro zugesprochen, den verletzten Polizisten insgesamt 7030 Euro. Zusätzlich werden eine Psychotherapie und Bewährungshilfe für G. angeordnet. Die nächsten Monate wird G. aber noch in Haft sitzen, sechs Monate der 18-monatigen Freiheitsstrafe werden unbedingt ausgesprochen. Als erschwerend wird das Zusammentreffen mehrerer Verbrechen und Vergehen gewertet, als mildernd seine bisherige Unbescholtenheit, das Alter unter 21 Jahren, das reumütige Geständnis, seine Impulsstörung und die emotionale Ausnahmesituation.