Die von der Bundesregierung geplante Einstellung der "Wiener Zeitung" als gedruckte Tageszeitung wollen mehr als hundert verdiente Künstler und Wissenschafter nicht geschehen lassen und schließen sich dem Personenkomitee zur Rettung der "Wiener Zeitung" an. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der "Petition zur Rettung der Wiener Zeitung" fordern von der Bundesregierung die sofortige Rücknahme der Pläne, da sie fürchten, dass sie das weitgehende Aus für den täglichen Qualitätsjournalismus der "Wiener Zeitung" bedeuten würden. Sie fordern stattdessen, wie zuvor Exponenten aus Politik und die Spitzen der heimischen Medien, ein Moratorium von 18 Monaten, während dessen Dauer seriöse Verhandlungen stattfinden und Wege zum Weiterbestand der "Wiener Zeitung" in Print und online gesucht werden sollen.

Unter den zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern findet sich ein breiter Querschnitt aus Kultur und Wissenschaft, allen voran österreichische Träger des Nobelpreises, des Bachmann- und des Büchnerpreises wie Elfriede Jelinek, Franzobel, Josef Winkler sowie die Staatspreis-Träger wie Olga Flor und Karl-Markus Gauss. Die Direktoren großer Bühnen und Museen wie Martin Kušej, Herbert Föttinger, Bettina Masuch, Stefan Herheim und Klaus Albrecht Schröder sind ebenso vertreten wie Regisseure wie Werner Herzog, Stefan Ruzowitzky, Sabine Derflinger, Ruth Beckermann oder David Schalko. Schauspieler wie Nicholas Ofczarek, Johannes Krisch, Harald Krassnitzer, Josef Hader, Alfred Dorfer und Robert Stadlober wollen künftig genauso wenig auf den Journalismus des Feuilletons der "Wiener Zeitung" verzichten wie Peter Weibel, Oliver Feistmantl, Richard Dorfmeister, Peter Kruder sowie Franz Welser-Möst und André Heller.

Bekannte Wissenschafter wie Andreas Bergthaler, Christoph Zielinski, Helga Nowotny, Verena Winiwarter und Christian Köberl, um nur einige zu nennen, setzen sich für den Qualitätsjournalismus der "Wiener Zeitung" genauso ein wie Ernst Hilger, Ruth Wodak, Markus Spiegel, Joesi Prokopetz, Michael Niavarani, Günther Paal oder Harri Stojka.

Die Regierung hat ein Gesetz in Begutachtung geschickt, dass die "Wiener Zeitung" als Onlineredaktion samt mindestens monatlicher Printausgabe vorsieht. Die Begutachtungsfrist endet Ende November.

Hier alle Unterstützerinnen und Unterstützer aus dem Bereich Kultur und Wissenschaft:

Sharon ANEGG, Wolfgang BAUMJOHANN, Andreas BERGTHALER, Ruth BECKERMANN, Thomas Andreas BECK, Karin BERGMANN, Reinhold BILGERI, Matti BUNZL, Lotte DE BEER, Sabine DERFLINGER, Ulrike DIEBOLD, Alfred DORFER, Richard DORFMEISTER, Thomas EDLINGER, Lois EGG, Oliver FEISTMANTL, Gabriel FELBERMAYR, Antonio FIAN, Olga FLOR, Karl FLUCH, Herbert FÖTTINGER, FRANZOBEL, Michael FRASS, Michael GARSCHALL, Christof GATTRINGER, Karl-Markus GAUSS, Roman GREGORY, Severin GROEBNER, Jack GRUNSKY, Josef HADER, David HEBENSTREIT, Monika HELFER, André HELLER, Markus HENGSTSCHLÄGER, Peter HENISCH, Stefan HERHEIM, Werner HERZOG, Ernst HILGER, Markus HINTERHÄUSER, Ioan HOLENDER, Sigrid HORN, Christoph HUBER, Johannes HUBER, Agnes HUSSLEIN, Karin IVANCSICS, Herbert JANATA, Elfriede JELINEK, Ingrid KARL, Peter KLIMEK, Franz KOGLMANN, Kurt KOTRSCHAL, Wolfgang KRALICEK, Harald KRASSNITZER, Alf KRAULIZ, Sandra KREISLER, Johannes KRISCH, Peter KRUDER, Christian KÖBERL, Ulrich KÖRTNER, Martin KUŠEJ, Marlene LACHERSTORFER, Peter LEGAT, Martina LEIBOVICI-MÜHLBERGER, Chris LOHNER, Clara LUZIA, Nadja MALEH, Bettina MASUCH, Nuno MAULIDE, Thomas MAURER, Robert MEYER, René MÜHLBERGER, Wolfgang MUTHSPIEL, Matthias NASKE, Rudi NEMECZEK, Michael NIAVARANI, Helga NOWOTNY, Norbert NOWOTNY, Nicholas OFCZAREK, David ÖLLERER (Voodoo Jürgens), Fritz OSTERMAYER, Günther PAAL, Violetta PARISINI, Franz PATAY, Ewald PFLEGER, Erika PLUHAR, Wolfgang PODGORSCHEK, Paul POET, Niki POPPER, Joesi PROKOPETZ, Brigitte PRINZGAU, Patrick PULSINGER, Julya RABINOWICH, Stefanie REINSPERGER, Arash T. RIAHI, Helmut RÖHRLING (Schiffkowitz), Thomas RÖSNER, Hannes ROSSACHER, Eva SCHOBEL, Robert ROTIFER, Stefan RUZOWITZKY, David SCHALKO, Martin SCHLÄPFER, Klaus Albrecht SCHRÖDER, Klaus-Peter SCHRAMMEL, Christina SCHWARZ, Christian SKOKAN, Heidi SPACEK-SIDON, Andreas SPECHTL, Markus SPIEGEL, Clarissa STADLER, Robert STADLOBER, Stefan STERZINGER, Dagmar STREICHER, Christian STRUPPECK, Martin SIEGHART, Andrea STIFT-LAUBE, Harri STOJKA, Hans THEESINK, Milica THEESINK-DJOKIC, Ernst THEIS, Stefan THURNER, Klement TOCKNER, Hannes TSCHÜRTZ, Mirjam UNGER, Andreas VITASEK, Kai VOGES, Ernst WEISS, Franziska WEISZ, Franz WELSER-MÖST, Franz WENZL (Austrofred), Peter WEIBEL, Ursula WIEDERMANN-SCHMIDT, Verena WINIWARTER, Josef WINKLER, Ruth WODAK, Herwig ZAMERNIK, Markus ZEITLINGER, Christoph ZIELINSKI.