Themen Channel

RSS abonnieren
Betrachtet man die Schulformen für die Sechs- bis 14-Jährigen, gibt es an 17,5 Prozent der Standorte eine hohe Konzentration an förderbedürftigen Schülern. Während allerdings an den AHS-Unterstufen nur sieben Prozent in diese Kategorie fallen, sind es an den NMS rund 30Prozent. - © APAweb, dpa

Analyse

Großer Förderbedarf an jeder sechsten Schule

  • Derzeit haben nur jene Kinder Erfolg, deren Eltern sie unterstützen oder bei Bedarf Nachhilfe zukaufen können.

Wien. An jeder sechsten österreichischen Volksschule, Neuen Mittelschule (NMS) bzw. AHS-Unterstufe gibt es besonders viele Kinder mit großem Förderbedarf, denen ihre Eltern wegen geringer Bildung oder Deutschproblemen nur schwer beim Lernen helfen können. An Volksschulen fallen 14 Prozent in diese Kategorie, in Städten gar bis zu 82 Prozent... weiter

  • Update vor 30 Min.



Die Erwärmung des arktischen Ozeans führe zu vermehrtem Auftreten giftiger Algen dort. Zugleich nehme die Verschmutzung durch Mikroplastikzu, was Seevögel und Meereslebewesen bedrohe. - © APAweb/AFP, Paul J. Richards

Alarmierend

Arktis wird immer wärmer1

  • Die US-Ozeanbehörde warnt vor abnehmender Schneedecke und abschmelzendem Eis.

Washington. Die US-amerikanische Ozean- und Klimabehörde NOAA schlägt angesichts der Erwärmung der Arktis Alarm: Die Lufttemperatur am Boden steigt dort weiter etwa doppelt so schnell wie im Rest der Welt, wie die Behörde in ihrem jüngsten Arktis-Bericht mitteilt. Die Lufttemperaturen in den vergangenen fünf Jahren (2014 bis 2018) hätten alle... weiter




Krimi

Das mörderische Internet der Dinge

  • Jeffery Deaver befasst sich in seinem neuen Krimi "Der talentierte Mörder" mit den Risiken der Digitalisierung.

Natürlich ist es der Mensch, der Alltagsgegenstände zu mörderischen Geräten macht. Aber es sind auch die technologischen Möglichkeiten, die ihm dafür von den Herstellern eröffnet werden. Und genau auf diese weist Jeffery Deaver in seinem neuen Krimi hin, freilich mit einer entsprechenden Rahmenhandlung... weiter




Experten warnen vor Auflösungserscheinungen im US-Wissenschaftssystem unter Präsident Trump. - © adobestock/lightfield/WZ-Montage

USA

Top-Forschungsland hat Sand im Getriebe5

  • Die USA gelten als Forschungsnation schlechthin. Doch Wissenschaft verliert an Stellenwert, was der Qualität schadet und ausländische Forscher vertreibt.

Klimawandel? Nicht unsere Schuld, solche Studien stimmen nicht. Forscher aus anderen Ländern? Können auch ohne leben, auf jeden Fall müssen wir genau prüfen, wer da überhaupt kommen will. Evidenzbasierte Wissenschaft, stichhaltige Argumente und Fakten? Interessant, aber selten zweckdienlich. So lässt sich eine neue Grundhaltung in den USA... weiter




Forschungsförderung

Förderung für Spitzenforschung

  • WWTF und Stadt Wien ziehen exzellente Köpfe an.

Wien. Seit mehr als 400 Millionen Jahren leben Mondmuscheln mit Bakterien in friedlicher Symbiose. Auf diese besondere Partnerschaft richtet die aus Australien stammende Wissenschafterin Jillian Petersen mit ihrer Forschergruppe an der Universität Wien den Fokus. Sie will die Sprache zwischen Tier und Mikroorganismen verstehen lernen... weiter




 Ian Anderson präsentierte in der Stadthalle Jethro Tull. - © David Bitzan

Konzertkritik

Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull2

  • Ian Anderson nahm seine Fans in der Wiener Stadthalle mit in die Siebziger und Achtziger Jahre.

Ian Anderson gab sich nun also am Montagabend in der Wiener Stadthalle die Ehre, um mit seinen Fans ein halbes Jahrhundert Jethro Tull zu feiern. Und die Anhänger des Progressive Rock waren zahlreich erschienen, um dessen Altmeister bei einem musikalischen Exkurs vor allem durch die beiden ersten Jahrzehnte des Schaffens der von ihm so geprägten... weiter




Die ersten Nobelpreisträger, die ihre Medaille und ihr Diplom vom schwedischen König Carl XVI. Gustaf überreicht bekamen, waren drei Laser-Physiker, die hochpräzise Werkzeuge aus Licht entwickelt haben. - © APAweb/AFP, Henrik Montgomery

Auszeichnung

"Wissenschaft bietet Gegenbewegung zum Nationalismus"2

  • Wissenschaftliche Nobelpreise wurden in Stockholm übergeben

Stockholm. In der schwedischen Hauptstadt Stockholm sind am Montag die Nobelpreise für Medizin, Chemie, Physik und Wirtschaftswissenschaften übergeben worden. In seiner Eröffnungsrede in der Stockholmer Konzerthalle betonte Carl-Henrik Heldin von der Nobelstiftung die Nähe von Politik und Wissenschaft... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Top-Forschungsland hat Sand im Getriebe
  2. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
  3. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  4. Das mörderische Internet der Dinge
  5. Philharmoniker glänzten mit Kirill Petrenko
Meistkommentiert
  1. Jugendliche Flüchtlinge werden verlegt
  2. Kritik an und Anzeige gegen Waldhäusl
  3. Grüne wollen U-Ausschuss zu Drasenhofen
  4. Onlinepetition für "modernes Bleiberecht" gestartet
  5. Rudolf Burger: "Ich weiß schlicht keine Antwort"