Themen Channel

RSS abonnieren
Cesare Pavese (1908-1950). - © Fototeca Storica Nazionale/Getty Images

Literatur

Die Welt ihrem Wahn überlassen4

  • Der italienische Schriftsteller Cesare Pavese konnte sich zu keiner klaren Haltung gegenüber dem Faschismus durchringen. Sein Erzählwerk ist aber eine Wiederentdeckung wert.

Das Wiedersehen mit dem Werk eines Dichters nach langer Zeit vermag vergessene Begeisterung neu zu wecken: alles Schöne lebt plötzlich wieder auf, im Nu ist die beglückende Stimmung der gelungenen Sprache wieder da. So geht es einem mit Cesare Pavese. Seinen Erzählungen und Romanen entströmt das Aroma von Ursprünglichkeit und einer erfrischenden... weiter




"Am Theater muss man einsehen, dass der Reibungsverlust groß sein kann zwischen der Vision und dem Endprodukt" - Emmy Werner. - © WZ / Moritz Ziegler

Interview

"Mein Motto: Der Weg entsteht im Gehen"17

  • Emmy Werner, die ehemalige Volkstheater-Direktorin, über ihre frühe Liebe zum (Tisch-)Theater, ihr Unabhängigkeitsbedürfnis, die Lust am Renovieren - und über ihren kommenden 80. Geburtstag und das Älterwerden.

"Wiener Zeitung": Frau Werner, zeitgleich zu Ihrem bevorstehenden 80. Geburtstag erscheint Ihr Buch ". . .als ob sie Emma hießen". Es liest sich wie ein spannender autobiografischer Roman einer Frau, die ihr Leben auf mehreren Ebenen gelebt hat. Letztlich ist es auch ein Plädoyer für das Alleine-Leben als freiwillig gewählte Lebensform... weiter




Pop

Musik als Schmerzmittel1

  • Jason Pierce schwebt mit seiner Band Spiritualized erneut durch den Kosmos.

Ein schöner Titel, den sich Jason Pierce für das achte Spiritualized-Album hat einfallen lassen: "And Nothing Hurt". Denn die Idee, dass Musik als Schmerzmittel fungieren kann, gehört ganz wesentlich zum künstlerischen Konzept seiner Band. Immerhin ließen Spiritualized einmal die zwölf Songs ihres Meisterwerks "Ladies And Gentlemen We Are Floating... weiter




Erst im August veröffentlichte  Miller sein letztes Album "Swimming". - © APAweb/AP, Amy Harris/Invision

USA

Trauer um Rapper Mac Miller3

  • Der Ex-Freund von Ariana Grande war mit "Weekend", "Cinderella" und "Donald Trump" erfolgreich.

Los Angeles. Der US-Rapper Mac Miller, Ex-Freund von Sängerin Ariana Grande, ist tot. Er sei mit 26 Jahren "tragisch gestorben", hieß es in einer Mitteilung seiner Familie. "Er war ein helles Licht in dieser Welt für seine Familie, Freunde und Fans". Einzelheiten über die Todesursache gebe es vorerst nicht, schrieb die Familie... weiter




Wählt jedes Detail, jedes Wort mit Bedacht: Alex Capus. - © Amrei-Marie / Wiki CC

Literatur

Sternstunde der Erzählkunst13

  • Der Schweizer Erfolgsautor Alex Capus verbindet in einem akrobatischen Zeitsprung zwei Liebesgeschichten mit zwei Jahrhunderten europäischer Geschichte.

Die Schweiz ist ein Land mit vielen hohen Bergen, und genau diesen Umstand macht sich Alex Capus in seinem neuesten Roman, "Königskinder", gleich mehrfach zu Nutze. Er lässt seine beiden zeitgenössischen Protagonisten, Tina und Max, die man bereits aus seinem letzten Buch "Das Leben ist gut" kennt, sehr leichtsinnig und selbstherrlich über einen... weiter




Mittels bestimmter Vorrichtungen schützen die Bewohner Vanuatus gefährdete Korallen. - © Neubauer

Klimawandel

Waldhüter und Korallengärtner5

  • Niemand spürt die Auswirkungen des Klimawandels so sehr wie die Bewohner der Pazifikinseln. Doch statt aufs Ende der Welt zu warten, setzen sie sich zur Wehr, wie Beispiele auf Fidschi und Vanuatu zeigen.

Die dünnen, dunklen Locken sind zerzaust, seine Nase trieft und auf dem T-Shirt zeigen sich die Spuren vom letzten Mittagessen. Der Dreijährige, der an der Hand seiner Großmutter Waita Curuvale hängt, wirkt wie ein ganz typischer Junge. Und doch liegt die Hoffnung von rund 450 Menschen auf seinen schmalen Schultern... weiter




Blick zurück: Paul Simon im Jahr 1985. - © Sony Music/Debora Feingold

Pop

Das Abschiedsgeschenk1

  • Der bald 77-jährige US-Songwriter Paul Simon geht demnächst in Pension. Davor veröffentlicht er mit "In The Blue Light" aber noch neue Versionen seiner älteren Songs.

Ein Großer, nein: ein Gigant tritt ab. Und dies zu Lebzeiten und mit Würde. Doch das passt zu ihm: Paul Simon, der heuer 77 Jahre alt wird, hat uns - während seiner Duo-Zeit mit Art Garfunkel - nicht nur ein paar der anrührendsten Songs aller Zeiten geschenkt, sondern zudem, als Solokünstler, einige Alben... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Cholesterin lüftet Geheimnis
  2. (K)eine leichte Entscheidung
  3. Ötzi hatte hochentwickelte Krankenfürsorge
  4. Hochschulen stellen sich auf neuen Studententypus ein
  5. 2063
Meistkommentiert
  1. Faßmann regt Debatte über Kopftuchverbot an
  2. Ein Buch als Zündstoff für eine Politik-Debatte
  3. Keine Ausnahmen bei Lehre für Asylwerber
  4. Wenig Chancengerechtigkeit bei Hochschulbildung
  5. Peinlicher Abklatsch