Themen Channel

RSS abonnieren
Schriftsteller John Steinbeck im Jahr 1962, als ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen wurde. - © Getty Images/Bettmann

Literatur

John Steinbeck, der kalifornische Klassiker7

  • Vor 50 Jahren starb der US-Autor. Seine Romane sind bis heute populär.

Am 20. Dezember 1968 starb der US-Autor John Steinbeck. Mit seinem Tod verlor das Land einen prominenten Zeitgenossen und literarischen Großmeister. Im Laufe seiner Karriere war Steinbeck nicht nur als Verfasser von Romanen, Novellen und Kurzgeschichten erfolgreich gewesen, sondern hatte sich ebenso als Dramatiker, Journalist... weiter




Erinnerung an einen Untoten: Holmes-Statue vor der Kirche von Meiringen (CH). - © Machreich

Literatur

Ein fast perfekter Mord5

  • Vor 125 Jahren ließ Arthur Conan Doyle seine Erfindung Sherlock Holmes in den Tod stürzen. Doch die Totenruhe währte nur kurz.

Diese Geschichte handelt vom seltenen Fall eines perfekten Mordes, der zum Glück des Mörders misslungen ist. Schuld daran hatte der Reichenbachfall beim Dorf Meiringen im Berner Oberland. Hätte der Täter das Opfer gefragt, niemals wäre die Wahl auf diesen Schweizer Tatort gefallen. Sherlock Holmes hätte Arthur Conan Doyle mit Sicherheit abgeraten... weiter




Blick über die Donau nach Ulm, 1810 (Abbildung aus dem Buch). - © Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde, Tübingen

Literatur

Aus dem Textfluss gefischt

  • Eine neue Anthologie entdeckt das Thema Donau auf eine eigene Weise.

Den Touristen dient die Donau vielleicht als Fotomotiv, für Brückenbauer ist sie ein zu überwindendes Hindernis, für die Bewohner Regensburgs, Wiens, Budapests oder Belgrads ein vertrautes Element der heimischen Stadtlandschaft, und für den berühmten Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitän war sie einstmals nichts anderes als eine regulierte... weiter




Ernst Molden mit seinem Frauenorchester. - © Daniela Matejschek

Pop

Alben aus Österreich zwischen Demut und Anmaßung4

  • Das ausklingende (Pop-)Jahr 2018 mit Ernst Molden und das Frauenorchester, Martin Klein, Stefan Sterzinger und Gutlauninger.

Dieses Jahr bürdet uns Pop-Schreibern der "Wiener Zeitung" für die Wahl der Jahresbesten besonders schwere Entscheidungen auf: Nicht nur die globale Liste wird da Gewissenskonflikte hervorrufen, sondern - mehr noch - die mannigfaltige Auswahl der besten Werke made in A. Keine Frage, 2018 waren vor allem die Leithammeln unter den Acts gefordert... weiter




Sich mit Tschechow, dem großen Dichter der russischen Seele, zur Ruhe betten – Angebot eines Art-Hotels in Moskau. - © Vostok/Getty Images

Literatur

Der wunderbare Sprachkomponist Anton Tschechow2

  • Der im Jahr 1860 geborene Autor war ein Meister in der zeitlosen Zustandsbeschreibung der (nicht nur) russischen Gemütserkrankung.

Es ist eine verbreitete Annahme, dass Dichter ihre Welt in sich selbst suchen müssen. Dort ist sie reichhaltig, persönlich, ereignisschwer, dort hat sie Glanz und Düsternis, und dort wird sie, nicht zuletzt, in Literatur umgesetzt, was indes einen Umsatz ergibt, der als Gewinn- und Verlustrechnung nicht immer aufgeht... weiter




Das alte Paris - eine untergehende Welt. - © Robert Bressani

Literatur

Ewiger Mythos Paris4

  • Der Reiz der Seine-Metropole scheint ungebrochen - und facht in unserer krisengebeutelten Zeit eine neue Sehnsucht nach dem Verschwundenen an. Ein literarischer Streifzug.

Metropolen sind Orte der Koexistenz: Milieus, Epochen, Weltanschauungen und Warenflüsse - alles verdichtet sich hier zu einem schillernden Ganzen. Paris nimmt in der Hinsicht einen ganz besonderen Rang ein. Mit dieser Metropole wurden und werden Liberté und Libertinage, Esprit und Eleganz assoziiert, Kunst, Fortschritt - und Revolution... weiter




Als Speicherort für das bei Fabriken und Kraftwerken eingesammelte CO2 sollen vor allem erschöpfte Öllagerstätten dienen. - © afp

Klimakonferenz

Die versenkten Treibhausgase9

  • Ohne die CCS-Technologie, bei der CO2 im Meeresboden gespeichert wird, lassen sich die Klimaziele kaum erreichen.

Oslo/Wien. Was die Lösung ist, war für Stephen Bull bereits klar, bevor noch ein einziger Delegierter beim großen UN-Klimagipfel im polnischen Kattowitz im Konferenzsaal Platz genommen hatte. "CCS ist der einzig gangbare Weg", sagt der Vizepräsident des staatlich kontrollierten norwegischen Ölkonzerns Equinor... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Andreas Gabalier: Im Rausch der Zeit
  2. Gravitationswellen sind die Zukunft der Astronomie
  3. Die versenkten Treibhausgase
  4. b + s
  5. Kipferl, Sterne und andere süße Verführungen
Meistkommentiert
  1. Andreas Gabalier: Im Rausch der Zeit
  2. Grüne wollen U-Ausschuss zu Drasenhofen
  3. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  4. Koalitionszwist um CEU-Universität
  5. Extreme Wetterereignisse nehmen zu