Themen Channel

RSS abonnieren
Böse ist gut: der Wiener Musiker Sir Tralala. - © Monkey

Pop

Der universell Umtriebige1

  • David Hebenstreit alias Sir Tralala legt sein drittes Album vor. Auf "Echt gute böse Lieder" setzt es räudigen Bluesrock auf Wienerisch.

Der uralte Wanderer, den er gleich im ersten Titel seiner neuen, bisher stimmigsten und in sich geschlossensten Platte gibt, ist er in der österreichischen Poplandschaft auf gewisse Weise tatsächlich: In dem Sinn nämlich, dass er seit ewig und überall dabeigewesen zu sein scheint. Auf mehr als dreißig Alben hat der knapp 40-jährige... weiter




- © dpa-Zentralbild/Britta PedersenPorträt

LGBTIQ

"Ich werde niemals zulassen, dass du als Schwuler lebst"168

  • Da ihm sein Bruder mit Mord drohte, suchte Sami vor einem Jahr um Asyl an.

Wien. Bis vor wenigen Jahren führte Sami (Name von der Redaktion geändert, Anm.) ein Doppelleben. Als ihn seine Familie fragte, warum er keine Freundin habe, log er, ihm fehle die Zeit. Dabei hatte er immer wieder Liebesbeziehungen mit Männern, im Geheimen. "Es war ein Leben in ständiger Angst", erzählt Sami heute... weiter




"Als Teenager ist man noch nicht zurechtgestutzt von Erfahrungen", weiß Wolf Haas. - © Robert NewaldInterview

Interview

Wolf Haas und seine Lust an der Langeweile19

  • Schriftsteller Wolf Haas über seine Kindheit im Salzburger Bergdorf, lange Haare und Mangel an Moderne.

Ein "Junger Mann" von 13 Jahren steht im Mittelpunkt von Wolf Haas’ neuem, gleichnamigen Roman. Der verliebt sich mitten in den bunten 70ern zum ersten Mal und begibt sich mit einem furchteinflößenden Fernfahrer auf eine absurde Reise nach Thessaloniki. Es ist Haas’ drittes Buch, in dem der berühmte kaputte Ermittler Brenner keine Rolle... weiter




Plastikteile landen in den Bäuchen der Fische. - © StockAdobe/Richard Carey

Umwelt

Große Gefahr durch kleines Plastik4

  • Schädliches Mikroplastik gefährdet Tier, Mensch und Ökosystem. Projekte wie "Ocean-Cleanup" wollen gegensteuern.

Wien. Plastik ist Fluch und Segen zugleich. Als robustes und vielseitiges Material ist es vom Kinderspielzeug bis zur Verpackung überall in Verwendung und kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken. Gleichzeitig landet massenhaft Plastikmüll in der Natur, treibt in Flüssen und versinkt im Meer. Vergangene Woche ist das "Ocean-Cleanup"-Projekt gestartet... weiter




- © StockAdobe/fergregory

Wissenschaft

Voodoo gegen den Chef und Spucke zum Putzen6

  • Zum 28. Mal wurde kuriose Forschung an der Elite-Uni Harvard mit dem Ig-Nobelpreis geehrt.

Boston. Nierensteine in der Achterbahn, Fliegen im Wein und Menschen, die Schimpansen nachmachen: Zehn wissenschaftliche Studien, die "erst zum Lachen und dann zum Denken anregen", sind an der US-Eliteuniversität Harvard mit den sogenannten Ig-Nobelpreisen ausgezeichnet worden. Die traditionell schrille Gala fand zum 28. Mal statt... weiter




#erzschlag

der esel auf dem eis31

das glückals vogerl wiegt nicht schwer bleibt es aber lang ist es kaum zu ertragen manchmal wird es viel schwerer als eine schwarze katze weiter




- © Mirjam KlukaInterview

Familie

Widerständiges Versuchslabor Familie7

  • Philosophin Barbara Bleisch analysiert, warum wir unseren Eltern nichts schulden - und wir sie mehr brauchen als je zuvor.

Familie kann sich als schlimmste aller Höllen erweisen. Noch dazu als eine, aus der es kein Entkommen zu geben scheint. Vater, Mutter, Geschwister und Kinder sind exklusive Relationen, die weder frei wählbar noch austauschbar sind. Die Schweizer Philosophin Barbara Bleisch hat sich die Beziehung zwischen Eltern und Kindern näher angeschaut... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Cholesterin lüftet Geheimnis
  2. (K)eine leichte Entscheidung
  3. Hochschulen stellen sich auf neuen Studententypus ein
  4. Ötzi hatte hochentwickelte Krankenfürsorge
  5. 2063
Meistkommentiert
  1. Faßmann regt Debatte über Kopftuchverbot an
  2. Ein Buch als Zündstoff für eine Politik-Debatte
  3. Keine Ausnahmen bei Lehre für Asylwerber
  4. Wenig Chancengerechtigkeit bei Hochschulbildung
  5. Tauende Böden