Der Bund will die Überziehungs-Kosten durch"Überhang-Lehrer"  eindämmen. - © APAweb/AFP, Florin

Zusatzkosten

Länder sollen für "Überhang-Lehrer" tiefer in die Tasche greifen4

  • Laut Plänen zu neuer Landeslehrer-Controllingverordnung. Vorarlberg hat die meisten zusätzlichen Lehrpersonen.

Wien. Für Bundesländer, die über den Stellenplan hinaus Lehrer beschäftigen, dürften sich die Kosten künftig erhöhen. Der vom Bildungsministerium vorgelegte Entwurf einer neuen Landeslehrer-Controllingverordnung sieht vor, dass die Länder künftig mehr für "Überhang-Lehrer" bezahlen. Diese zeigen sich angesichts der Pläne nicht erfreut... weiter




Beim nächsten Test 2019 wird es zwei Neuerungen geben: Bei der Anmeldungzum Test wird dann online ein Self-Assessment-Test auszufüllen sein. Als zweite Neuerung wird es keine Quoten mehr für das Studium der Zahnmedizin geben. - © APA

Medizin-Aufnahmetest

Heuer 12.600 Teilnehmer für 1.680 Plätze3

  • Beim nächsten Test 2019 wird es zwei Neuerungen geben.

Wien/Graz/Innsbruck. Etwas weniger Studienwerber als im Vorjahr nahmen heute, Freitag, am bereits zum zwölften Mal stattfindenden Aufnahmetest für das Medizinstudium teil. 12.552 Teilnehmer - das sind 200 weniger als 2017 - stellten sich dem neunstündigen Verfahren an den Medizin-Unis Wien, Graz, Innsbruck und der Universität Linz... weiter




Uniko-Chefin Blimlinger, Bildungsminister Faßmann beim Uniko-Jahresempfang im Jänner: "Prinzipiell gutes Verhältnis". - © apa/Georg Hochmuth

Universitätenkonferenz

Unis fordern neues Studienrecht5

  • ÖH und Uniko arbeiten gemeinsam an neuem Grundstipendium.

Wien. (rei) Wirklich zufrieden ist Eva Blimlinger nicht. Mit dem neuen ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann gebe es zwar prinzipiell ein gutes Einvernehmen. Und prinzipiell begrüßt die Vorsitzende der Universitätenkonferenz (Uniko) die ersten Schritte in Richtung kapazitätsorientierter Hochschulfinanzierung... weiter




Derzeit gibt es rund 8.000 Doktorats-Studenten an der Uni Wien. Davon betreiben allerdings nur 3.500 ihr Studium aktiv, haben also ein genehmigtes Thema und eine Betreuung. - © APAweb, Hans Punz

Studium

Uni Wien ändert Zulassung zum Doktoratsstudium12

  • Derzeit gibt es rund 8.000 Doktorats-Studenten an der Uni Wien, davon betreiben allerdings nur 3.500 ihr Studium aktiv.

Wien. Die Universität Wien ändert ab sofort die Zulassung zum Doktoratsstudium. Künftig sind dafür neben dem Nachweis eines facheinschlägig abgeschlossenen Masterstudiums auch eine Beschreibung des Dissertationsvorhabens, ein Motivationsschreiben, ein akademischer Lebenslauf sowie die Interessensbekundung eines Betreuers einzureichen... weiter




Beim morgendlichen Gesprächskreis erzählen die Kinder den zwei Lehrerinnen Martina Härtlein-Wögerbauer (l.) und Anita Schedl, wie es ihnen geht. - © Stanislav Jenis

Schulschluss

Gekommen, um zu lernen59

  • Schulschluss an der Oskar Spiel Schule im 15. Bezirk in Wien: 98 Prozent der Volksschüler haben hier Migrationshintergrund - sie lernen mithilfe der Individualpsychologie nicht nur Deutsch, sondern werden auch auf sozialer Ebene unterrichtet.

Wien. Ist ein islamisches Fest wie das Fastenbrechen, kann es sein, dass nur sehr wenige Volksschüler in die Oskar Spiel Schule im 15. Bezirk in Wien kommen. Die Gänge mit den bunten Bleistiftzeichnungen und Fotos lachender Kinder sind dann fast leer. In den Klassenzimmern lässt nur die Anzahl der kleinen Holzsessel die eigentliche Schülerzahl... weiter




Die Oskar Spiel Schule gibt es seit 30 Jahren. - © Stanislav Jenis



Bildungsminister Heinz Faßmann kündigte in einer PK am Dienstag Änderungen bei der Zentralmatura an. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Bildungspolitik

Zentralmatura auf dem Prüfstand6

  • Der Bildungsminister lässt mehrere Punkte evaluieren. Klarere Punktevergabe und kürzere Textlänge der Mathematik-Aufgaben sind geplant.

Wien. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) stellt einige Punkte bei der Durchführung der Zentralmatura auf den Prüfstand. Unter anderem soll die Textlänge der Mathe-Aufgaben zurückgehen, bei der Beurteilung soll es klarere Vorgaben für die Punktevergabe geben und organisatorische Rahmenbedingungen überdacht werden... weiter




Schule

Einigung im Streit um Deutschklassen8

Wien. Im Streit um die Einrichtung von Deutschförderklassen gibt es zwischen der Stadt Wien und dem Bildungsministerium eine Vereinbarung. Wien zieht das Auslösen des Konsultationsmechanismus zurück, wonach der Bund die Mehrkosten für die Klassen tragen müsste. Andererseits bekommen die Schulen, die eine Umsetzung der Deutschklassen aus... weiter




Konkrete Kürzungen habe es zuletzt bereits bei Aktivierungsprogrammen für Arbeitslose gegeben, aber auch bei überbetrieblichen Ausbildungen, Berufsausbildungsmaßnahmen, Jugendcolleges, Deutschkursen oder Projektenfür Frauen und Behinderte. - © Plattform berufsbezogener Erwachsenenbildung (PBEB)

Protest

Erwachsenenbildner protestieren gegen Kürzungen1

  • "Wir sind der Meinung, dass Politik und Gesellschaft nicht wissen, was hier getan wird".

Wien. Mit einem "Unterricht im Freien" protestieren Erwachsenenbildner am Donnerstag in Wien gegen Einsparungen in ihrem Bereich. Gleichzeitig wolle man mit der von der Gewerkschaft unterstützten Aktion den "Mehrwert unserer Arbeit für die Gesellschaft zeigen", so Nerijus Soukup, einer der Organisatoren, zur APA... weiter




Voraussetzung für eine Antragstellung ist, dass zu diesem Zeitpunkt bereits mindestens zwei Drittel des Studiums absolviert sind, im vorangegangenen Studienjahr mindestens 16 ECTS-Punkte erreicht wurden und eine bestimme Maximalstudiendauer noch nicht überschritten wurde. - © APAweb/dpa

Studiengebühren

Unis richten Abschluss-Stipendienfonds ein

  • Einige Universitäten haben zuletzt einen Erlass bzw. eine Rückzahlung der Gebühren überlegt.

Wien. Die Universitäten haben sich nach Auslaufen der Studiengebühren-Befreiung für berufstätige Langzeitstudenten am Ende des Sommersemesters auf eine Nachfolgelösung verständigt. Demnach soll aus einem Teil der zusätzlich fließenden Gebühren an der jeweiligen Uni ein Studienabschluss-Stipendienfonds für Berufstätige eingerichtet werden... weiter




Studiengebühren

Uni Innsbruck erstattet Berufstätigen Studienbeitrag zurück

  • Bei maximal 1.500 Euro Verdienst pro Monat und einer Studienleistung muss mindestens 16 ECTS pro Studienjahr.

Innsbruck. Die Uni Innsbruck wird berufstätigen Langzeitstudenten die Studiengebühren, die sie ab Herbst zahlen müssen, rückerstatten. Voraussetzung dafür sind ein Mindestjahresverdienst im Ausmaß einer geringfügigen Beschäftigung und ein Höchstverdienst von 1.500 Euro brutto pro Monat. Zudem muss eine Studienleistung von mindestens 16 ECTS pro... weiter




Ein Mädchen in einem Klassenzimmer in einer Wiener Volksschule.  - © APAweb / Harald Schneider

Schule

NEOS und Grüne kritisieren die Aufhebung des Gleichstellungs-Erlasses11

  • Laut Bildungsministerium ist diese bereits in den Lehrplänen verankert, neuer Erlass sei in Vorbereitung.

Wien. Im Zuge der Anfang des Jahres gestarteten Entrümpelung der Schulverwaltung hat das Bildungsministerium bisher 200 "obsolete und redundante" Rundschreiben und Erlässe aufgehoben. Erwischt hat es dabei auch den von Ex-Ressortchefin Elisabeth Gehrer (ÖVP) stammenden "Grundsatzerlass zum Unterrichtsprinzip Erziehung zur Gleichstellung von Frauen... weiter




Ein Mann liest den Koran in einer Moschee in Ahmedabad, Indien. - © APAweb / Reuters, Amit Dave

Ramadan

Nehammer fordert Fastenverbot für schulpflichtige Kinder1

  • ÖVP-Generalsekretär will strengere Regeln bei "eindeutig geschwächten" Kindern.

Wien. ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer fordert ein Fastenverbot für schulpflichtige Kinder. Anlass dafür sind Berichte von Lehrern, die immer wieder von geschwächten Kindern während des demnächst endenden islamischen Fastenmonats Ramadan berichten. "Wenn religiöse Rituale - egal welcher Religion - die Gesundheit von Kindern gefährden... weiter




- © reuters/Umit Bektas

Türkei

Türkischer Wahlkampf an Wiener Schulen42

  • In Briefen werden Schüler aufgefordert, Erdogan und die AKP zu wählen.

Wien. Werbung der Partei des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist an Wiener Schulen verteilt worden. Der Stadtschulrat für Wien bestätigte am Dienstag einen Bericht der "Kronen Zeitung", wonach Briefe mit dem Absender der türkischen AK Partei und unterschrieben von Erdogan direkt an Schülerinnen und Schüler adressiert an Schulen... weiter




Wahlwerbung

Aufregung um Erdogan-Wahlbriefe an Wiener Schulen1

  • Schüler erhielten Wahlwerbesendung der AKP, Stadtschulrat erlässt Weisung.

Wien/Ankara. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sorgt einmal mehr für Aufregung in Österreich. Diesmal sind es angebliche Briefe der AKP, die an Schüler adressiert an mehreren Schulen in Wien eingegangen sind. Erdogan wirbt darin für seinen aktuellen Wahlkampf in der Türkei. Als Absender der von Erdogan unterzeichneten Wahlsendungen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Länder sollen für "Überhang-Lehrer" tiefer in die Tasche greifen
  2. Heuer 12.600 Teilnehmer für 1.680 Plätze
Meistkommentiert
  1. Heuer 12.600 Teilnehmer für 1.680 Plätze
  2. Länder sollen für "Überhang-Lehrer" tiefer in die Tasche greifen

Zu den Future Challenge-Videos