• vom 28.12.2018, 22:01 Uhr

Schule


Sprachunterricht

Weniger Förderklassen als versprochen




  • Artikel
  • Kommentare (3)
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Österreichweit gibt es im laufenden Schuljahr etwas weniger Deutschförderklassen als noch im Sommer geplant. Laut vorläufigem Stellenplan im August war man im Bildungsministerium noch von 732 Klassen ausgegangen – im definitiven Stellenplan sind es nun 679, so Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) in der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der Neos.

    Im April plante man im Bildungsministerium sogar noch mit rund 1300 Deutschklassen.





    3 Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2018-12-28 16:34:45
    Letzte Änderung am 2018-12-28 16:34:56


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Unis müssen Prüfungsaktivität und Zahl der Abschlüsse steigern
    2. Förderungen müssen warten
    3. "Eine Alternative zum Kaffeehaus"
    4. Experten sehen Handlungsbedarf bei Kopftuchverbot
    5. Neue Vorgaben zum Start werden erprobt
    Meistkommentiert
    1. Experten sehen Handlungsbedarf bei Kopftuchverbot
    2. "Eine Alternative zum Kaffeehaus"

    Werbung




    Werbung