• vom 23.08.2013, 12:00 Uhr

Schule

Update: 23.08.2013, 12:56 Uhr

Service

Das Schuljahr steht vor der Tür




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Die wichtigsten Schul-Termine 2013/14
  • Feiertagstechnisch schlechter Start des Schuljahrs, 2014 wird besser.

Wien. Die Ferien neigen sich dem Ende zu - doch auch während der Schulzeit gibt es zahlreiche freie Tage, wie die Vorschau auf das Schuljahr 2013/2014 zeigt. In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland fängt am 2. September wieder die Schule an, in den restlichen Bundesländern am 9. September.

Viele Feiertage an Wochenenden
Feiertagstechnisch ist die erste Hälfte des Schuljahrs allerdings nicht optimal: Der Nationalfeiertag (26. Oktober) fällt heuer auf einen Samstag, in der Woche darauf sorgt zumindest Allerheiligen (1. November), das auf einen Freitag fällt,, für ein verlängertes Wochenende. Wenig Freude dürfte auch Maria Empfängnis (8. Dezember) an einem Sonntag bereiten. Besser sieht es 2014 aus: Der 1. Mai ist ein Donnerstag. Eher spät am Programm stehen im kommenden Jahr die traditionellen Donnerstag-Feiertage Christi Himmelfahrt (29. Mai) und Fronleichnam (19. Juni).


Der Freitag nach Christi Himmelfahrt ist auch der bevorzugte Termin für die von den Landesschulräten zentral vorgegebenen zwei "schulautonomen" Tage. Bis auf Vorarlberg ist der 30. Mai in allen Bundesländern frei. Als zweiten freien Tag haben Wien, das Burgenland, die Steiermark und Kärnten den Freitag nach Fronleichnam (20. Juni) verordnet, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Tirol geben den Fenstertag nach dem 1. Mai frei. Vorarlberg setzt dagegen wieder auf künstliche Herbstferien von 28. Oktober bis 3. November: Dazu werden der 28., 29., 30. und 31. Oktober landesweit für schulfrei erklärt, am 1. November ist durch Allerheiligen ohnehin kein Unterricht: Der Preis dafür beträgt zwei zentrale "schulautonome" Tage sowie Unterricht an den in den anderen Bundesländern schulfreien Dienstagen nach Ostern und Pfingsten.

Günstig fallen in diesem Schuljahr die Weihnachtsferien: Diese beginnen bereits am 21. Dezember (Samstag) und enden am 6. Jänner (Montag). Die Semesterferien dauern in Wien und Niederösterreich von 1. bis 9. Februar, in Vorarlberg, Burgenland, Kärnten, Salzburg und Tirol von 8. bis 16. Februar und in Oberösterreich und der Steiermark von 15. bis 23. Februar. Die Osterferien stehen heuer von 12. bis 22. April auf dem Programm, Pfingstferien sind von 7. bis 10. Juni.

Schülerbeihilfe muss bis Ende des Jahres beantragt werden
Der Stundenplan sollte planmäßig bereits mit dem zweiten Schultag stehen (3. bzw. 10. September im Westen), die Wahl der Klassensprecher muss bis 7. bzw. 14. Oktober erfolgen. Schülerbeihilfe muss bis spätestens 31. Dezember beantragt werden.

Frühestmöglicher Maturatermin für die diesjährigen Abschlussklassen ist der 25. April 2014 im Osten bzw. der 2. Mai im Westen. Die Abschlusskonferenz, in der über die Aufstiegsberechtigung der Schüler entschieden wird, muss zwischen 18. und 20. Juni (Osten) bzw. zwischen 25. und 27. Juni (Westen) abgehalten werden.

Vom Schuljahr erholen oder für den "Nachzipf" lernen können die Schüler dann in den Sommerferien 2014, die in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland am 27. Juni und in den übrigen Bundesländern am 4. Juli beginnen.




Schlagwörter

Service, Schulbeginn

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2013-08-23 12:01:01
Letzte Änderung am 2013-08-23 12:56:00


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir sind in der Realität angekommen"
  2. Mehr Geld für WU und Linzer JKU
  3. Orientierung im Bildungsdschungel
Meistkommentiert
  1. Orientierung im Bildungsdschungel

Werbung




Werbung