• vom 19.02.2018, 18:31 Uhr

Schule


Schule

Sozialindex für Schulen stößt auf Zustimmung




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. Bildungsminister Heinz Faßmann (V) hat in der Samstag-Ausgabe der "Wiener Zeitung" einer Finanzierung der Schulen nach einem Sozialindex das Wort geredet. Am Montag kam dazu von SPÖ, der Liste Pilz und der Arbeiterkammer (AK) zustimmung.

    Vorarbeiten sind schon geleistet
    Für SPÖ-Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid liegen die gesetzlichen Voraussetzungen zur Mittelverteilung für Schulen nach einem solchen Index bereits vor. "Was es jetzt braucht, ist eine Präzisierung mittels einer Verordnung, wie im Gesetz auch festgehalten. Faßmann sollte die Verordnung also rasch umsetzen", so Hammerschmid. Die Vorarbeiten dafür habe man "im Bildungsreformgesetz der vergangenen Regierungsperiode geleistet". Dem Modell zufolge soll die Mittelzuteilung pro Standort nach der Schülerzahl, dem Bildungsangebot, dem sozio-ökonomischen Hintergrund der Schüler, ihrem Förderbedarf, ihrer im Alltag gesprochenen Sprache und nach regionalen Bedürfnisse erfolgen.


    Wenn es Faßmann mit einer "sozial gerechten Schulfinanzierung nach Chancenindex" ernst ist, "hat er unsere volle Unterstützung", sagte Arbeiterlkammerpräsident Rudolf Kaske.

    ÖVP-Blockade bricht auf
    "Vorsichtig positiv" äußerten sich auch die Bildungssprecherin der Liste Pilz, Stephanie Cox, sowie Wiens Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (S): "Es freut mich, dass die bisherige ÖVP-Blockade - spät, aber doch - aufbricht und der Bildungsminister den Vorschlag eines Chancenindexes aufnimmt. Meine Unterstützung dafür hat er." Wie Czernohorszky und Hammerschmid fordert auch Cox, dass der Sozialindex nicht "durch Umverteilung der finanziellen und personellen Ressourcen" finanziert wird. Es müsse mehr Geld für den Bildungsbereich geben.




    Schlagwörter

    Schule

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-02-19 18:35:25


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Experten fordern neue Ansätze in der Sprachförderung
    2. Ein Buch als Zündstoff für eine Politik-Debatte
    3. Wien liegt bei Zufriedenheit mit Schulen im oberen Drittel
    4. Faßmann regt Debatte über Kopftuchverbot an
    5. Wenig Chancengerechtigkeit bei Hochschulbildung
    Meistkommentiert
    1. Faßmann regt Debatte über Kopftuchverbot an
    2. Ein Buch als Zündstoff für eine Politik-Debatte
    3. Wenig Chancengerechtigkeit bei Hochschulbildung
    4. Wien liegt bei Zufriedenheit mit Schulen im oberen Drittel
    5. Experten fordern neue Ansätze in der Sprachförderung

    Werbung




    Werbung