• vom 05.06.2018, 15:48 Uhr

Schule

Update: 05.06.2018, 15:53 Uhr

Schülerparlament

Erleichterungen bei Sprachnachweisen für Lehrer an Privatschulen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Nationalrat beschließt zudem die gesetzliche Institutionalisierung des Schülerparlaments.

Schülerinnen und Schüler auf der Zuschauergalerie im Parlament.

Schülerinnen und Schüler auf der Zuschauergalerie im Parlament.© APAweb / Roland Schlager Schülerinnen und Schüler auf der Zuschauergalerie im Parlament.© APAweb / Roland Schlager

Wien. Der Unterrichtsausschuss des Nationalrats hat am Dienstag jeweils einstimmig die gesetzliche Institutionalisierung des Schülerparlaments sowie Erleichterungen bei Sprachnachweisen für Lehrer an Privatschulen beschlossen. Letztere können statt C1-Zertifikaten auch gleichwertige Zeugnisse vorlegen, von der Nachweispflicht überhaupt ausgenommen werden Native Speaker an internationalen Schulen.

Schülerparlament einmal pro Jahr wird per Gesetz fixiert

Sogenannte Schülerparlamente finden zwar schon seit Jahren statt. Nun soll die einmalige Abhaltung pro Jahr aber im Schülervertretungsgesetz fixiert werden. Den Vorsitz in der aus allen Mitgliedern der Landes- und Zentrallehranstaltenschülervertretungen zusammengesetzten 160-köpfigen Vollversammlung führt der Bundesschulsprecher. Die dort auf der Tagesordnung stehenden Anträge sollen an die Schülervertretung gerichtet sein, außerdem sollen mit den Schulbehörden bestimmte Anliegen des Schülerparlaments beraten werden. Die Bundesschülervertretung soll weiters jährlich einen Tätigkeitsbericht vorlegen können.

Im Privatschulbereich soll die Sprachnachweispflicht für Lehrer vor allem aus dem Ausland erleichtert werden. Neben den sogenannten C1-Zertifikaten von Sprachinstituten können auch österreichische Maturazeugnisse bzw. gleichwertige ausländische Zeugnisse bzw. Studienabschlüsse mit der Unterrichtssprache Deutsch vorgelegt werden. Von der Nachweispflicht befreit werden Lehrkräfte, die als Native Speaker an bestimmten Internationalen Schulen unterrichten.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-05 15:48:57
Letzte Änderung am 2018-06-05 15:53:36


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Großer Förderbedarf an jeder sechsten Schule
  2. Bachelor-"Frühstarter" dürfen regulär unterrichten
  3. Koalitionszwist um CEU-Universität
  4. OeAD wünscht sich "engstmögliche Verbindung" bei Erasmus
  5. TU Wien öffnet neues Zentrum für Mikro- und Nanostrukturen-Forschung
Meistkommentiert
  1. Koalitionszwist um CEU-Universität
  2. Großer Förderbedarf an jeder sechsten Schule

Werbung




Werbung