• vom 21.09.2018, 20:30 Uhr

Uni


Qualifikationen

Meister wird nun wie Bachelor gewertet




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (43)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Neuer achtstufiger Nationaler Qualifikationsrahmen bewertet Abschlüsse.

Wien. Die Meisterqualifikation wird in Österreich im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) ab sofort wie ein Bachelor-Abschluss gewertet (Qualifikationsstufe 6). Mit der Einordnung in den achtstufigen NQR sollen Abschlüsse international vergleichbar werden. Ziel ist die Förderung der Mobilität von Arbeitskräften beziehungsweise eines gemeinsamen europäischen Bildungsraums. Der Meister steht im Qualifikationsrahmen nun auf einer Stufe wie der akademische Bachelor. Bereits im September 2017 war der (HTL-)Ingenieur in dieses Qualifikationsniveau eingeordnet worden. Eine Berechtigung zum Master-Studium ist damit aber nicht verbunden.

Von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) wird die abgelegte Meisterprüfung schon seit längerem als tertiärer Abschluss gewertet. 2017 lag der Anteil der Personen mit einem tertiären Bildungsabschluss an der Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren in Österreich bei 32 Prozent (OECD-Schnitt: 37 Prozent). Vorsicht mit dem Begriff "Akademikerquote": Neben Hochschulbildung, Kollegs und Meisterschulen fallen seit 2015 auch die vierten und fünften BHS-Jahrgänge sowie Aufbaulehrgänge als "kurze tertiäre Bildungsprogramme" unter tertiäre Bildung. Über einen Bachelor-, Master/Diplom- beziehungsweise Doktorabschluss verfügen in Österreich dagegen nur 17 Prozent (OECD: 30 Prozent).


Die Zuordnung zu den acht Stufen orientiert sich an europaweit gültigen Richtlinien. "Wir wollen das Image der Lehre heben und unser österreichisches Erfolgsmodell international sichtbarer machen", erklärte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) in einer Aussendung. Jährlich absolvieren rund 5000 Personen eine Meisterprüfung.




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-09-21 16:51:14


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Saturn hatte seine Ringe nicht von Anbeginn an
  2. Interstellarer Gast Oumuamua doch nicht so besonders
  3. Einfach, billig, gut und kräftigend
  4. Förderungen müssen warten
  5. Mehr Meteoriteneinschläge
Meistkommentiert
  1. Die Angst vor dem Wolf
  2. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  3. "Mir ging es darum, in Sicherheit zu sein"
  4. Dissens über Asylrechtsberatung
  5. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"

Werbung




Werbung