• vom 15.04.2013, 14:54 Uhr

Uni

Update: 15.04.2013, 14:57 Uhr

Universität Wien

Uni-Zugang: Langes und unverbindliches Self-Assessment an Uni Wien




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Studenten sollen sich 150 Minuten Zeit nehmen
  • Ergebnis ist aber "keine Empfehlung für oder gegen ein Studium".

Wer sich an der Uni Wien für die ab Herbst neu beschränkten Studienfelder Biologie, Pharmazie und Wirtschaftswissenschaften anmelden will, muss viele Mausklicks hinter sich bringen. - © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Wer sich an der Uni Wien für die ab Herbst neu beschränkten Studienfelder Biologie, Pharmazie und Wirtschaftswissenschaften anmelden will, muss viele Mausklicks hinter sich bringen. © APAweb/GEORG HOCHMUTH

Wien. Wer sich an der Uni Wien für die ab Herbst neu beschränkten Studienfelder Biologie, Pharmazie und Wirtschaftswissenschaften anmelden will, muss viele Mausklicks hinter sich bringen: In der am Montag gestarteten Online-Registrierung wird nämlich auf ein umfangreiches verpflichtendes Self-Assessment als ersten Teil des Aufnahmeverfahrens gesetzt. Erst wenn man dieses hinter sich gebracht hat, kann man an einem etwaigen Zugangstest teilnehmen, der bei mehr Bewerbern als Plätzen durchgeführt wird. Das Ergebnis des Self Assessment ist - wie an anderen Unis, die ein solches Verfahren einsetzen - unverbindlich. Die Uni gibt jedoch Tipps zur Verbesserung von im Test erhobenen Defiziten.


Teile des Verfahrens an der Uni Wien, für das die Studieninteressenten sich nach Empfehlung der Uni 150 Minuten Zeit nehmen sollen, erinnern an Rätselhefte: Zu Beginn müssen Studienwerber etwa bei einer "Uni-Rallye" auf einem Plan den effizientesten Weg durch das Gebäude der Uni Wien finden und dabei alle vorgesehenen Stationen abklappern, ohne Wege doppelt zu gehen. Bei anderen Tests sollen geometrische Figuren erkannt, Muster logisch ergänzt und in der Bibliothek die Schlange mit der kürzesten Wartezeit eruiert werden.

Ein unverbindliches Ergebnis  
Es folgen noch ein Persönlichkeitstest (zu Engagement, Gewissenhaftigkeit, Organisationsfähigkeiten, kritischem Denken etc.) und an den jeweiligen Fachbereich angepasste Leseverständnisübungen, Rechen- und Logikaufgaben sowie ein Fragebogen zu den Interessen und Erwartungen in Bezug auf das gewählte Studienfach. Das Ergebnis des Self-Assessments ist unverbindlich. Es enthält auch "keine Empfehlung für oder gegen ein Studium, da für erfolgreiches Studieren sehr viele Faktoren eine Rolle spielen, die hier nicht alle erfasst werden können".

Neben der Uni Wien setzen auch die Unis Graz, Innsbruck und Klagenfurt Self-Assessments ein. Die Wirtschaftsuniversität (WU), die Uni Linz und die Technische Uni (TU) Graz verlangen hingegen ein Motivationsschreiben, das allerdings nicht nach dem Inhalt bewertet wird, sondern nur belegen soll, dass Studieninteressenten sich Gedanken zur Studienwahl gemacht haben.

Die neuen Studienfelder, in denen wegen des Testlaufs zur Studienplatzfinanzierung ab Herbst neue Zugangsverfahren erlaubt werden, sind Architektur, Biologie, Pharmazie, Wirtschaftswissenschaften sowie Informatik. In der Informatik haben allerdings alle betroffenen Unis auf Aufnahmeverfahren verzichtet..

Von den Aufnahmeverfahren betroffen sind damit das Studium Architektur (Technische Universität/TU Graz und Uni Innsbruck), die Studien Biologie (Uni Wien, Uni Graz), Ernährungswissenschaften (Uni Wien) und Molekularbiologie (TU Graz, Uni Graz), das Studium Pharmazie (Uni Wien, Uni Graz, Uni Innsbruck) und die Studien Sozialwirtschaft (Uni Linz), Volkswirtschaftslehre (Uni Wien, Uni Graz), Wirtschaftswissenschaften (Uni Linz), Wirtschaftswissenschaften - Management and Economics (Uni Innsbruck), Angewandte Betriebswirtschaft (Uni Klagenfurt), Wirtschaft und Recht (Uni Klagenfurt), Internationale Wirtschaftswissenschaften (Uni Innsbruck), Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Wirtschaftsuniversität/WU), Betriebswirtschaft (Uni Wien, Uni Graz), Informationsmanagement (Uni Klagenfurt) und Internationale Betriebswirtschaft (Uni Wien).

In den Wirtschaftswissenschaften läuft die Anmeldefrist bis 31. Mai, in der Architektur bis 14. Juni, in der Pharmazie und Biologie jeweils bis 2. August. Etwaige Aufnahmeprüfungen finden in den Wirtschaftswissenschaften am 9. Juli, in der Architektur am 22. Juli, in der Biologie am 5. September, in den Ernährungswissenschaften am 6. September und in der Pharmazie am 9. September statt.




Schlagwörter

Universität Wien

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2013-04-15 14:56:17
Letzte Änderung am 2013-04-15 14:57:31