• vom 18.02.2018, 09:00 Uhr

Reisen

Update: 19.02.2018, 09:59 Uhr

Malta

Das Hollywood des Mittelmeers




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Carola Hoffmeister

  • Die Filmindustrie ist nach dem Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig auf Malta: "Game of Thrones" wurde u.a. auf der Insel gedreht. Ein cinematographischer Lokalaugenschein.



Das barocke Haupttor in die Stadt Mdina (großes Bild) wird in "Game of Thrones" als Eingang zur Stadt Königsmund verwendet (kleines Bild).

Das barocke Haupttor in die Stadt Mdina (großes Bild) wird in "Game of Thrones" als Eingang zur Stadt Königsmund verwendet (kleines Bild).© wikimedia commons/traveltester Das barocke Haupttor in die Stadt Mdina (großes Bild) wird in "Game of Thrones" als Eingang zur Stadt Königsmund verwendet (kleines Bild).© wikimedia commons/traveltester

Die Sonne strahlt vom Himmel, als Malcolm Ellul uns mit einer schwarzen Limousine vom Hotel abholt. Er trägt Anzug, eine dunkle Sonnenbrille und seine halblangen Haare locken sich bis zum Kinn. Mit seinem breiten Kreuz erinnert er mehr an einen Bodyguard als an einen Touristenführer. "Herzlich willkommen zur Game-of-Thrones-Tour", sagt er zur Begrüßung. Ich stutze. Game of Thrones? Die brutale Serie mit den mittelalterlichen Haudegen, die mich so gar nicht interessiert? Das ist ein Missverständnis - ich dachte, wir hätten eine einfache Filmtour gebucht! Aber mein Mann ist Fan. "Sehen wir auch Königsmund?", will er wissen und lässt sich auf den Beifahrersitz des Wagens fallen.

Nach einer Viertelstunde Fahrtzeit gelangen wir nach Attard. Attard befindet sich im Zentrum der Insel, ungefähr zwölf Kilometer von der Hauptstadt Valletta entfernt, der heurigen europäischen Kulturhauptstadt. Im 16. Jahrhundert errichteten hier zahlreiche Adelige ihre Häuser, und so kommen wir an palastähnlichen Gebäuden mit üppigen Vorgärten und säulengesäumten Treppenaufgängen vorbei. Malcolm parkt die Limousine und führt uns in den San Antons Garden, einen von einer Mauer umgebenen immergrünen Park.

Sitz der Präsidentin

Malta gilt als trockener Kiesel im Mittelmeer, doch davon ist in der barocken Anlage nichts zu spüren. Gewaltige Birkenfeigen wachsen in die Wolken, Norfolktannen mit fedrigen Blättern werfen bizarre Schatten auf den Boden. Katzen sonnen sich in bunten Blumenrabatten, und an einem Springbrunnen spielen Kinder.

Dann erreichen wir einen Palast aus hellem Sandstein. Das Gebäude aus der Zeit des Johanniterordens war zunächst die Sommerfrische eines Großmeisters, dann Wohnsitz der britischen Gouverneure, heute residiert hier im Winter der jeweils amtierende Präsident Maltas. "Die Präsidentin Maltas vielmehr! Marie Louise Coleiro Preca ist die erste und jüngste Präsidentin unserer Insel", erklärt Malcolm. "Und: Vor diesem Palast wurde die erste Folge von "Game of Thrones" gedreht."

Information

Carola Hoffmeister hat Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft studiert und arbeitet als Journalistin in Hamburg.


"Game of Thrones" ist mit acht Millionen Downloads seit 2011 die meist gesehene Fantasy-Serie der Welt. Sie beruht auf der Romanreihe "Lied von Eis und Feuer" des Autors George R. R. Martin, und von den insgesamt acht Staffeln wurde vor allem die erste auf Malta gedreht.

"Der Präsidenten-Palast diente als Roter Bergfried, das ist die Burg von der Hauptstadt Königsmund", führt Malcolm aus. "An den Stufen des Palastes wurde außerdem die Szene gedreht, in der Prinzessin Daenerys zum ersten Mal auf Khal Drogo trifft."




weiterlesen auf Seite 2 von 3




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-02-16 13:05:27
Letzte Änderung am 2018-02-19 09:59:03


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der passende Wein zur Gans
Meistkommentiert
  1. Der passende Wein zur Gans

Werbung



Schlagwörter



Werbung