• vom 16.09.2011, 00:00 Uhr

Wein

Update: 21.08.2017, 01:51 Uhr

Werfrings Weinjournal

Gesund und schlank durch Weintraubenkur




  • Artikel
  • Lesenswert (9)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Johann Werfring

  • Alljährlich im September steht Baden bei Wien vier Wochen lang ganz im Zeichen der Weintraube. Dort stammen die herbstlichen Esstrauben noch aus heimischer Erzeugung.

In der Altstadt von Baden bei Wien findet alljährlich zum Auftakt der Traubenkurwochen ein Umzug mit der Traubenkrone statt.

In der Altstadt von Baden bei Wien findet alljährlich zum Auftakt der Traubenkurwochen ein Umzug mit der Traubenkrone statt.© Johann Werfring In der Altstadt von Baden bei Wien findet alljährlich zum Auftakt der Traubenkurwochen ein Umzug mit der Traubenkrone statt.© Johann Werfring

Zum Auftakt der Traubenkurwochen gibt es in Baden bei Wien von alters her ein eigenes Ritual: Nach der Festmesse in der Frauenkirche, wo die weintraubenbehangene Erntekrone gesegnet wird, machen sich die mit blauem Schurz adjustierten Weinhauer auf den Weg zur Pestsäule am Hauptplatz. Wie die alttestamentlichen Kundschafter Josua und Kaleb haben zwei Badener Burschen die auf einem großen Stock aufgehängte Traubenkrone geschultert. Auch Kinder in Trachten sind mit von der Partie. Zwei Buben in Lederhosen befördern die reich geschmückte Weinberggeiß, andere Kinder tragen eine Mini-Erntekrone, ein Mädchen fährt im Leiterwagerl mit.

Beim Hauptplatz angekommen, wird die Traubenkrone ehrenvoll auf einem Gestell aufgepflanzt – sie wird dort bis zum Abend als Festtagsaufputz verbleiben. Sogleich formieren sich rund 20 blau beschürzte Winzer zu einem Chor und geben eine Reihe von Liedern zum Besten. Sodann werden die Traubenkurwochen für eröffnet erklärt und die Badener Bürger strömen zu dem vor der Pestsäule aufgebauten Standel, um sich die angebotenen Kurtrauben oder den Traubensaft und den Sturm einzuverleiben.


Einen Monat lang (heuer noch bis zum 2. Oktober) wird das orangefarbene Standel wie eine Vitalisierungs-Tankstelle zur Verfügung stehen. Die traditionelle Traubenkur sieht nämlich vor, dass über etliche Wochen hinweg täglich rund ein bis eineinhalb Kilo Trauben gegessen oder ebensoviel frisch gepresster Traubensaft konsumiert wird.

Was die Traubenkur alles bewirkt? Wie berichtet wird, soll die Kur vor allem das Immunsystem stärken. Die in den Trauben enthaltenen Ballaststoffe wirken entwässernd und beseitigen Darmträgheit sowie Verstopfung. Insbesondere in den Schalen und Kernen finden sich gesundheitsfördernde Substanzen, die nebenbei auch einen Anti-Aging-Effekt haben sollen. Und nicht zuletzt kann man mithilfe der entschlackenden Traubenkur – bei zugleich reduzierter Nahrungsaufnahme – etliche Kilo abspecken.

Traubenkur in geselliger Runde. Links vorne sitzend der Badener Bürgermeister von 1919 bis 1938 Josef Kollmann. Zeitungsillustration, 1933.

Traubenkur in geselliger Runde. Links vorne sitzend der Badener Bürgermeister von 1919 bis 1938 Josef Kollmann. Zeitungsillustration, 1933.© Johann Werfring Traubenkur in geselliger Runde. Links vorne sitzend der Badener Bürgermeister von 1919 bis 1938 Josef Kollmann. Zeitungsillustration, 1933.© Johann Werfring

In Baden bei Wien hält man schon seit vielen Jahrzehnten an der Traubenkur fest. Im Badener Rollettmuseum hat sich ein Zeitungsausschnitt aus dem Jahr 1933 erhalten. Die Illustration zeigt im Vordergrund den damaligen Badener Bürgermeister und vormaligen Finanzminister Josef Kollmann im geselligen Kreis beim Traubenverzehr.

Der (launige) Text zu diesem Bild verkündet: "Kürzlich fand in Baden, das nun auch ein Trauben-Kurort sein will, eine Most- und Traubenkost statt, bei der sich die Besucher das Gebotene gut schmecken ließen. Es gab allerdings auch einige Besucher, die als alte Weinbeißer die Ansicht äußerten, es sei schade um jeden Tropfen, dem man zum Gären nicht Zeit lasse."

weiterlesen auf Seite 2 von 2




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-09-15 14:33:11
Letzte Änderung am 2017-08-21 01:51:32


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Erfrischender Charakter
  2. Der passende Wein zur Gans
Meistkommentiert
  1. Der passende Wein zur Gans

Werbung




Werbung