• vom 03.12.2010, 00:00 Uhr

Wein

Update: 23.02.2015, 00:28 Uhr

Werfrings Weinjournal

Kreszenzen vom Donaugestade




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Johann Werfring

  • Werfrings Weinjournal
  • Das Weingut Salomon Undhof in Krems-Stein zählt zu den traditionsreichsten österreichischen Betrieben. Die Weinqualität ist kontinuierlich hoch stehend.

Der traditionsreiche Salomon Undhof in Krems-Stein. - © Foto: Salomon Undhof

Der traditionsreiche Salomon Undhof in Krems-Stein. © Foto: Salomon Undhof

Seit 1792 ist die Familie Salomon in Stein an der Donau im ehemaligen Wirtschaftshof des alten Kapuzinerklosters Und weinbaulich aktiv. Der für heutige Ohren etwas ausgefallen klingende Name "Und" leitet sich von der einstmals lateinischen Bezeichnung für das Kloster "Claustrum ad undam" her, was (in freier Übersetzung) so viel wie "Kloster am Donaugestade" bedeutet.

Im vergangenen Säkulum hat sich die Familie Salomon in bemerkenswerter Weise in die österreichische Weinbaugeschichte eingeschrieben. Fritz Salomon, der Vater des heutigen Betriebsführers Bertold Salomon, war der erste heimische Winzer im Donauraum, der schon Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg seine Weine ausschließlich in Flaschen füllte. Zeitgleich wurde auch in der Burgund bei renommierten Weingütern auf "Domänenabfüllung" umgestellt (zuvor wurden Flaschen meist bei den Händlern befüllt).


Auch der heutige Weinbauverantwortliche des Steiner Undhofes, Bertold Salomon, ging in die Annalen des österreichischen Weinbaus ein. Nach seiner Tätigkeit als Verkaufsleiter bei den "Freien Weingärtnern Wachau" und als Schlumberger-Vorstand war er 1995 bis 2002 Geschäftsführer der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft (ÖWM). Unter seiner Ägide wurde bei der ÖWM das DAC-Herkunfts-System ausgearbeitet, das in weiterer Folge der Österreichische Weinbaupräsident Josef Pleil politisch vorangebracht hat.

Dr. Bertold Salomon mit Schmetterling in seinem umweltgerecht bearbeiteten Weingarten in der Kremser Weinbergslage Lindberg.

Dr. Bertold Salomon mit Schmetterling in seinem umweltgerecht bearbeiteten Weingarten in der Kremser Weinbergslage Lindberg.© Foto: Johann Werfring Dr. Bertold Salomon mit Schmetterling in seinem umweltgerecht bearbeiteten Weingarten in der Kremser Weinbergslage Lindberg.© Foto: Johann Werfring

Noch während seiner Zeit bei der Firma Schlumberger kauften Bertold Salomon und seine Frau Gertrud in Südaustralien auf der Halbinsel Fleurieu 50 Hektar Land und bepflanzten ein Drittel der Fläche mit den Rebsorten Shiraz, Cabernet Sauvignon und Merlot. Auf der restlichen Grundfläche stehen Olivenbäume. "Eigentlich haben wir damals ans Auswandern gedacht, aber es kam anders", erinnert sich der sympathische Winzer an jene Zeit.

Im Jahr 2002 hat Erich Salomon († 2007) seinen Bruder und seine Schwägerin in das Steiner Weingut gerufen. Damals trat der promovierte Handelswissenschaftler Bertold Salomon als ÖWM-Geschäftsführer zurück, um sich voll und ganz auf den Traditions-Familienbetrieb "Salomon Undhof" in Stein-Krems konzentrieren zu können. Gertrud, ebenfalls graduierte Betriebswirtin, ist kongeniale Partnerin in Marketing und Vertrieb: Sie war zuvor über eineinhalb Jahrzehnte im Marketing und für die PR von L´Orèal Österreich verantwortlich. Das in Südaustralien bestehende Unternehmen "Salomon Estate" wird von einem Farmer vor Ort nach Salomons Vorgaben bewirtschaftet.

Der "Salomon Estate"-Lagerkeller in Südaustralien.

Der "Salomon Estate"-Lagerkeller in Südaustralien.© Foto: Salomon Estate Der "Salomon Estate"-Lagerkeller in Südaustralien.© Foto: Salomon Estate

Kängurus im australischen Salomon-Weingarten.

Kängurus im australischen Salomon-Weingarten.© Foto: Salomon Estate Kängurus im australischen Salomon-Weingarten.© Foto: Salomon Estate

weiterlesen auf Seite 2 von 2




Schlagwörter

Werfrings Weinjournal, Wein

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-12-26 01:57:58
Letzte Änderung am 2015-02-23 00:28:23


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kinder, Kekse – Chaos
  2. Kipferl, Sterne und andere süße Verführungen

Werbung



Schlagwörter



Werbung