• vom 12.04.2013, 17:08 Uhr

Wein

Update: 14.07.2016, 23:45 Uhr

Wein

Blaufränkisch trifft Barolo




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Johann Werfring

  • Die burgenländischen Winzer haben sich kürzlich mit einer Gruppe von Weinmachern aus dem Piemont zusammengetan, um Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu promoten.

Bei der Burgenland-Verkostung in der Wiener Hofburg herrschte auch heuer wieder reges Publikumsinteresse - © Martina Lex

Bei der Burgenland-Verkostung in der Wiener Hofburg herrschte auch heuer wieder reges Publikumsinteresse © Martina Lex



Bei der Jahrespressekonferenz von "Wein Burgenland", die auch heuer wieder im Rahmen einer groß angelegten Publikumsverkostung in der Wiener Hofburg stattfand, überraschten die Winzer aus dem östlichsten Bundesland mit einer neuen Kooperation. Mit dabei war eine Delegation aus dem Piemont, die auf Einladung von Mario Baier, dem Direktor von "Burgenland Tourismus", angereist war. Konkret handelt es sich bei den neuen Partnern um Erzeuger aus der Barolo-Weinstraße (Strada del Barolo). Ziel sei es, die beiden in etwa gleich großen Regionen Burgenland und Piemont gemeinsam zu bewerben und den fachlichen Austausch zu pflegen. Die Strada del Barolo hat derzeit rund 100 Mitgliedsbetriebe, zu denen neben Weingütern auch Restaurants und allerlei Genussbetriebe zählen. Im kommenden Herbst werden die Burgenländer bei einer großen Trüffelmesse mit dabei sein.

Christian Zechmeister, Geschäftsführer von "Wein Burgenland", definierte die Ziele der burgenländischen Weinwirtschaft für die kommenden Jahre: Neben der Imagepflege werde vor allem eine mengenmäßige Steigerung im Lebensmittelhandel sowie der Ausbau der Position im Weinhandel und in der Gastronomie angestrebt. Besonders wolle man sich auch um einen gut funktionierenden Weintourismus bemühen. Überdies gelte es die Vielfalt der burgenländischen Erzeugnisse in Weiß, Rot und Süß hervorzustreichen.

"Wein Burgenland"-Geschäftsführer Christian Zechmeister.

"Wein Burgenland"-Geschäftsführer Christian Zechmeister.© Martina Lex "Wein Burgenland"-Geschäftsführer Christian Zechmeister.© Martina Lex

Die autochthonen Rebsorten sollen nach dem Willen der burgenländischen Weinwerber noch stärker ins Bewusstsein der Konsumenten gerückt werden. Bei den Rotweinen hätten indes neben Blaufränkisch und Zweigelt auch die Cuvées weiterhin ihren Stellenwert, zumal diese vom Image her nicht unbedeutend seien.

Herkunft als Trumpf


In punkto Marketing ließen die burgenländischen Weinbauverantwortlichen damit aufhorchen, dass nun verstärkt auf die Herkunftsbezeichnung "Burgenland" – und "daneben auf die vier spezifischen Herkünfte" – fokussiert werden solle. Zuletzt hatte man ja in besonderem Maße die vier spezifischen Herkünfte Mittelburgenland DAC, Leithaberg DAC, Eisenberg DAC und Neusiedlersee DAC betont.

Was das Ausland anbelangt, so wolle man sich marketingmäßig insbesondere um die Märkte in Deutschland, der Schweiz, in den USA und – "nahe" liegender Weise – in der Slowakei bemühen. Noch vor zehn Jahren hatte der burgenländische Wein im nördlichen Nachbarland praktisch überhaupt keinen Stellenwert gehabt. Mittlerweile waren die Burgenländer etliche Male im gemeinschaftlichen Zusammenwirken in der Slowakei aktiv. Auch heuer wurde von "Wein Burgenland" ein Marketingauftritt in einem Pressburger Luxushotel initiiert. Erstmals wird im Mai 2013 im Rahmen der "Wein Burgenland Tour" eine Weinpräsentation in München erfolgen.

Vergnügliches Degustieren am Präsentationsstand.

Vergnügliches Degustieren am Präsentationsstand.© Martina Lex Vergnügliches Degustieren am Präsentationsstand.© Martina Lex

weiterlesen auf Seite 2 von 2




2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2013-04-12 16:10:21
Letzte Änderung am 2016-07-14 23:45:51


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der passende Wein zur Gans
Meistkommentiert
  1. Der passende Wein zur Gans

Werbung



Schlagwörter



Werbung