• vom 25.10.2013, 14:12 Uhr

Wein

Update: 14.05.2016, 02:19 Uhr

Weinjournal

Hillingers Herzblut




  • Artikel
  • Lesenswert (15)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Johann Werfring

  • Einen beachtlichen Auftritt hatte kürzlich der bekannte burgenländische Winzer Leo Hillinger in der Wiener Albertina. Gemeinsam mit Zaha Hadid präsentierte er eine exklusive Weinkreation, für welche die britische Stararchitektin eigens eine Flasche kreiert hatte.

Exakt 99 Personen hatte Leo Hillinger aus Jois in den wunderschönen Musensaal der Wiener Albertina geladen, um dort die Präsentation seines 99 Euro-Exklusivweines Icon Hill, von dem bloß eine limitierte Edition von 999 Flaschen verfügbar ist, zu feiern. Als Ehrengast war die international angesehene Architektin Zaha Hadid, die für den noblen Wein die exquisite Hülle entworfen hatte, angesagt.

Unter den geladenen Gästen befanden sich neben österreichischen Weinfachleuten vor allem Vertreter der Wiener Society mit vinophiler Neigung, darunter nicht wenige bekannte Gesichter aus Wirtschaft und Politik. Das Sportsegment war mit Toni Polster und Herbert Prohaska präsent; Letzterer wurde zuletzt mehrfach im Weinumfeld gesichtet und kürzlich sogar von einem renommierten Wiener Sommelier als besonders weinkundig bezeichnet.


Die gefeierte Architektin erwies sich als Diva, ließ das Auditorium ordentlich warten (das sei typisch für sie, war von Kundigen zu vernehmen), jedoch wurde die Wartezeit mit flüssigen Kostbarkeiten aus Hillingers Keller überbrückt, weshalb die Stimmung weiter ungetrübt blieb. Nachdem schließlich in Anwesenheit von Zaha Hadid unter hymnischen Klängen das außergewöhnliche Objekt enthüllt wurde, kam eine Flasche zum Vorschein, dessen minimalistisch gestaltetes Etikett die Form des Behältnisses optisch nicht beeinträchtigt. Ein bisschen erinnert Hadids Kreation an eine Rakete, ungewöhnlich ist sie auf alle Fälle.

"Betriebswirtschaftlich vernünftig ist es nicht, aber es war mein Traum, gemeinsam mit Zaha Hadid so eine Flasche zu machen – mein Herzblut ist drin", verlautete Hillinger. Was der gewiefte Geschäftsmann und Winzer mit "Herzblut" bezeichnete, ist sein neuer Wein "Icon Hill", eine 2009er Cuvée, deren Bestandteile streng geheim gehalten werden. Bloß eine Traube am Stock sollte für bestmögliche Komplexität sorgen, wie zu erfahren war. Es sei seine Vision gewesen, einen Wein zu machen, "für den Worte nicht reichen", so Hillinger.

An Zaha Hadid gewandt erklärte Hillinger, dass deren Flasche "ein Meilenstein in der österreichischen Weinwirtschaft" sei. Und dem Auditorium verkündete der Joiser Winzer ein wenig pathetisch in Anspielung an einen prominenten Sager der Weltgeschichte: "Für die Menschheit ein kleiner Schritt, für mich ein ungeheurer Schritt". Hadid ihrerseits betonte, das Hillinger’sche Flaschen-Projekt sei für sie etwas völlig Neues gewesen, und man stelle sich auch im Kleinen akribisch der Herausforderung.

Nach dem feierlichen Akt bekamen dann alle Gäste eine Kostprobe vom Icon Hill. In Anbetracht der Exklusivfüllung von bloß 999 Flaschen wurde nach diesem Verkostungsschluck freilich mit anderen Hillinger-Gewächsen weitergefeiert, unter denen mich die edelsüßen Formate ganz besonders beeindruckten. Zum 2009er Icon Hill notierte ich: "Warmfruchtig, dicht, angenehme Pfefferwürze, salzige Pikanz, anhaltend im Abgang." Für eine genauere Beschreibung und Bewertung wäre eine intensivere Beschäftigung mit dem Tröpfchen erforderlich gewesen. Leo Hillinger hat indes vorab dem Schweizer Weinkritiker René Gabriel sowie dem Chefredakteur vom österreichischen Falstaff Magazin, Peter Moser, eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Wein ermöglicht. Letzterer vergab für den Icon Hill die beachtliche Wertung von 95 Falstaff-Punkten.

Icon Hill ist in allen Leo-Hillinger-Stores und online unter www.leo-hillinger.at erhältlich. Auf der Homepage von Hillinger findet sich auch die ungekürzte Weinbeschreibung von Gabriel und Moser.

Print-Artikel erschienen am 25. Oktober 2013
In: "Wiener Zeitung", Beilage "Wiener Journal", S. 38–39




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2013-10-25 12:54:19
Letzte Änderung am 2016-05-14 02:19:01


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der passende Wein zur Gans
Meistkommentiert
  1. Der passende Wein zur Gans

Werbung



Schlagwörter



Werbung