• vom 27.02.2015, 15:00 Uhr

Wein

Update: 06.02.2016, 21:15 Uhr

Weinjournal

Frischer Wind in Neustift am Walde




  • Artikel
  • Lesenswert (31)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Johann Werfring

  • Seit zwei Jahren ist der junge Thomas Huber offiziell Betriebsführer des alteingesessenen Neustifter Weinguts Fuhrgassl-Huber, das von jeher auch für seine Buschenschank bekannt ist. Im Vorjahr wurde der talentierte Newcomer in die renommierte WienWein-Gruppe aufgenommen.

Thomas Huber, Betriebsführer vom Weingut Fuhrgassl-Huber.

Thomas Huber, Betriebsführer vom Weingut Fuhrgassl-Huber.

© Johann Werfring

Thomas Huber, Betriebsführer vom Weingut Fuhrgassl-Huber.

© Johann Werfring

Den Grundstein für die Erfolgsstory des Weinguts hat seinerzeit Ernst Huber, der Großvater von Thomas Huber, gelegt. Er ist ein ausgesprochener Kenner der Wiener Weinrieden und steht dem jungen Produktionsleiter nach wie vor mit Rat und Tat zur Verfügung.

Information

Weingut und Buschenschank Fuhrgassl-Huber
1190 Wien, Neustift am Walde 68
Tel. 01/440 14 05
Mo bis Sa 14–24 Uhr
So und Feiertag 12–24 Uhr
www.fuhrgassl-huber.at


Von den rund 30 Hektar in Ertrag befindlichen Rebflächen sind 80 Prozent in Neustift am Walde und 20 Prozent am Nussberg sowie in Grinzing situiert. Die besten Döblinger Lagen am Nussberg und in Grinzing sind vielen Wiener Weinfreunden vertraut. Erzeugnisse von Neustift am Walde und vom Hackenberg hingegen wurden bislang vor allem mit rustikaler Heurigenseligkeit in Verbindung gebracht. Indes hat Thomas Huber, der die Voraussetzungen der Neustifter Weinberge hervorragend auslotet, in Insiderkreisen schon mit etlichen gelungenen Serien für angenehme Überraschung gesorgt. Man darf also durchaus die Prognose stellen, dass die Reputation der Gewächse von Neustift am Walde und vom Hackenberg in absehbarer Zeit auch in breiteren Kreisen erheblich zulegen wird.

Apropos Neustifter Weinberge: Wenn man vom Fuhrgassl-Huber’schen Heurigengarten in Richtung Waldrand hinaufblickt, erspäht man die Südlagen Hofstatt (wie der Name verrät, den Häusern am nächsten), Mitterbergen und Neuberg. Vielleicht die allerbesten Ergebnisse von Neustift erbringt die letztgenannte höchstgelegene Ried, wobei der Richtung Salmannsdorf gelegenen Subriede Schönherr eine Sonderstellung gebührt. Auf der anderen Seite der Agnesgasse, die nach Sievering führt, befindet sich der Hackenberg. Die Lagen unterhalb des pittoresken "Wasserschlosses" werden von Fuhrgassl-Huber schon jetzt genützt. Eine große Neuanpflanzung, die dem Gemischten Satz aus traditionellen Rebsorten gewidmet sein wird, steht unmittelbar bevor.

Der urige "Stadl" ist der größte Gastraum der Buschenschank.

Der urige "Stadl" ist der größte Gastraum der Buschenschank.© Johann Werfring Der urige "Stadl" ist der größte Gastraum der Buschenschank.© Johann Werfring

Abseits dieser Zukunftspläne stehen am Nussberg ausgezeichnete Rieslinge in Ertrag. Vom Grinzinger Schenkenberg stammt ein saftiger Weißburgunder voll Schmelz und Ausdruck und vom Kaasgraben kommt ein herrlich ausgereifter Chardonnay.

Drei Hauptlinien

Zur leichteren Unterscheidbarkeit werden die Fuhrgassl-Huber’schen Weine in drei Hauptlinien geteilt: Die jung zu trinkenden, frischen Weine, bei denen die Rebsorte in aller Fruchtigkeit im Vordergrund steht, entsprechen einer "Klassik"-Linie, darunter der Wiener Gemischte Satz DAC. Quasi den Mittelbau stellt die Linie Neustift am Walde dar, die für charaktervolle, durchaus kräftige Weine steht. Ihr Potenzial basiert – sowohl im Weingarten als auch im Keller – auf einer längeren Reifephase. An der Spitze des Sortiments stehen schließlich die Lagenweine, die in punkto Substanz, Fruchtintensität und Reifepotenzial das Beste aus dem Sortiment des Weinguts darstellen.

Seit mehr als 40 Jahren erfreut sich auch das Heurigenlokal beim Neustifter Fuhrgassl großer Beliebtheit – es wurde zu einem Wahrzeichen des Weinbauortes. Die umfangreichen Räumlichkeiten bieten heute für bis zu 1000 Gäste Platz, im reichen Angebot des Buffets dominiert gepflegte Heurigenkost. Für den gesamten gastronomischen Bereich ist Thomas Hubers Schwester Theresa verantwortlich.

Degustationsnotizen

2013 Grüner Veltliner Schönherr
Der Top-Veltliner des Hauses erfreut mit nussiger Würze und saftiger Orangenfrucht. Er ist fest gewoben, dicht und pfeffrig, sehr blumig sowie akzentuiert und befindet sich erst am Beginn seiner Entwicklung. Der Wein hat eine sehr schöne Länge und ist in jeder Hinsicht gelungen.

2013 Wiener Gemischter Satz DAC 68 Neuberg
"68" steht hier nicht für eine ideologische Gesinnung, sondern für die Hausnummer in Neustift am Walde. Der Neuberg garantiert die hohe Qualität dieses überaus traubig anmutenden Gemischten Satzes: Er ist reichhaltig, expressiv und nuanciert, geht sofort in die Tiefe, vermittelt Anklänge nach Williamsbirne und Marzipan und hat einen beachtlichen Abhang.

2013 Weißburgunder Schenkenberg
Aus der Grinzinger Riede Schenkenberg kommt ein von sattem Schmelz umgebener, mächtiger Weißburgunder, der mit integriertem Restzucker sanft über den Gaumen gleitet, aber auch viel Zitrusfrucht und Aniswürze verspüren lässt.

Vorschau auf die 2014er Gewächse
Die noch vom Tank verkosteten Proben des Jahrgangs 2014 lassen überaus trinkfreudige und animierende Gewächse erwarten, wobei speziell die Rieslinge und Grünen Veltliner, aber auch Chardonnay und Weißburgunder überzeugten. Besonders gut gelungen sind auch Raritäten wie der Grüne Sylvaner und vor allem der Rote Muskateller.

Print-Artikel erschienen am 27. Februar 2015
In: "Wiener Zeitung", Beilage "Wiener Journal", S. 38–39




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2015-02-27 12:21:10
Letzte Änderung am 2016-02-06 21:15:23


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Kontraste fördern die Erholung"
  2. Blaufränkisch: "Die ideale Rotweinsorte für Osteuropa"
  3. Ostschweizer Farbenspiele
  4. Ski-Resort und Schlepperwesen
  5. Reben im Regenwald

Werbung




Werbung