Stimme der Verletzten: Delphine de Vigan. - © Delphine Jouandeau

Literatur

Abgründe und Loyalitätskonflikte1

  • Die französische Schriftstellerin Delphine de Vigan schreibt leise, vielschichtig und eindringlich.

"Anfangs, als Théo noch zu klein war, um allein den Aufzug zu nehmen, kam sein Vater nach unten und erwartete ihn auf der anderen Seite der Glastür. Seine Eltern begegneten sich nicht, sie sahen sich nicht an, jeder blieb auf seiner Seite der gläsernen Grenze. Als wäre er eine gegen eine unbekannte Ware ausgetauschte Geisel... weiter




Lyrik erlesen

Unvergessliche Wunderwelten

Preise für deutschsprachige Literatur gibt es reichlich, und auch die Lyrik kann über einen Mangel an teils recht gut dotierten Auszeichnungen nicht klagen. Insofern wäre es nicht weiter erwähnenswert, dass es 2019 erstmals einen Gertrud Kolmar Preis geben soll, verliehen von Fixpoetry, einer Plattform für Literatur im Internet... weiter





Adriana Altaras: "Es gibt nichts Schöneres als Musik." - © gene_glover

Literatur

Eine Vergangenheit, die nicht vergeht

  • Adriana Altaras stellt in "Die jüdische Souffleuse" einmal mehr die Romantauglichkeit ihres Lebens unter Beweis.

Adriana Altaras besitzt die besondere Gabe, das Lustige im Tragischen zu wittern und Schwierigkeiten mit Leichtsinn zu kontern. Schon in ihrem 2012 erschienenen Debüt "Titos Brille", das sie schlagartig bekannt machte, erzählte sie von den Verheerungen des 20. Jahrhunderts, ohne dabei die absurden Seiten des Lebens außer Acht zu lassen... weiter




Literatur

Mut und Anstand

  • "Versteckte Jahre": Anna Goldenbergs Geschichte einer Rettung.

Das Haarsträubende dessen, was sich in Österreich zwischen März 1938 und Mai 1945 abspielte, wird man nie ganz verdauen und unter "Geschichte" ablegen können, wie die Zeiten davor oder danach. Das wird nicht zuletzt von Berichten unterstrichen, in denen etwas gerade noch einmal gut ausgegangen ist, wie es bei dem vorliegenden Band der Fall ist... weiter




Bei der Verleihung des rheinland-pfälzischen Literaturpreises im Staatstheater Mainz würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) das Gesamtwerk des Schriftstellers und bezeichnete ihn als "Meister der Sprache". - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Auszeichnung

Robert Menasse mit Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet

  • Zu dem vor 40 Jahren zum ersten Mal vergebenen Preis gehört ein 30-Liter-Fass Wein aus Zuckmayers Geburtsort Nackenheim bei Mainz.

Mainz. Nach wochenlanger Debatte über die Verwendung falscher Zitate hat der Wiener Autor Robert Menasse am Freitagabend die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz erhalten. Bei der Verleihung des rheinland-pfälzischen Literaturpreises im Staatstheater Mainz würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) das Gesamtwerk des... weiter




Katarina Frostenson lässt sich den Rücktritt vom Literaturnobelpreis-Gremium abgelten. - © AFP

Literaturnobelpreis

Frostenson verlässt die Schwedische Akademie

  • Katarina Frostenson verlässt das Literaturnobelpreis-Gremium.

Stockholm. Katarina Frostenson tritt nach monatelangem Streit aus der Schwedischen Akademie aus. Die Schriftstellerin habe beschlossen, die Akademie zu verlassen, teilte das Gremium am Freitag mit. Allerdings lässt sich Frostenson ihren Rücktritt abgelten: Mit ihr soll eine Übereinkunft erzielt worden sein, dass sie 12... weiter




Robert Menasse wurde trotz medialer Kritik von Rheinland-Pfalz für sein literarisches Gesamtwerk geehrt. - © apa/Herbert Pfarrofer

Robert Menasse

Fiktion, Wahrheit und ein Preis

  • Robert Menasse hat die Carl-Zuckmayer-Medaille entgegengenommen.

Mainz. (eb) Und er hat sie doch bekommen! - Der österreichische Schriftsteller Robert Menasse hat die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz am Freitag entgegengenommen. Die Zuckmayer-Medaille ist die höchste kulturelle Auszeichnung von Rheinland-Pfalz. Der Preis wird am Todestag des rheinhessischen Dichters, dem 18. Jänner, überreicht... weiter




Demontiert lustvoll kursierende Deutungen und Gewissheiten: Peter Sloterdijk. - © ullstein bild/Brill

Literatur

Der multiple Denkspieler Peter Sloterdijk3

  • Zwei Neuerscheinungen eignen sich gut zur Einführung in das Werk des wendigen - und trendigen - Philosophen.

Im Jahr 2012 veröffentlichte Peter Sloterdijk eine locker gereihte Sammlung aus Alltagsbeobachtungen, Reflexionen und Aphorismen. Er gab ihr den Titel "Zeilen und Tage" und teilte in seinem Vorwort mit: "Weitere Editionen von Notizbüchern sind nicht vorgesehen." Das Nicht-Vorgesehene ist nun eingetreten, "Neue Zeilen und Tage" sind erschienen... weiter




#erzschlag

rätsel21

schön kann er nicht sein endgültig ist er er fährt auch nicht mit der bahn dem bus, dem rad trotzdem kommt er meist zu früh aber warum muss er überhaupt kommen? weiter




Wer hat die Pyramiden gebaut? Die alten Ägypter waren es nicht, ist Heine überzeugt. - © afp/Joseph Eid

Sachbuch

Es war doch alles ganz anders8

  • "New York liegt im Neandertal": Architekt Ernst W. Heine geht mit seiner Menschheitsgeschichte auf Konfrontationskurs zu tradiertem Schulbuchwissen.

1986 hat Ernst Wilhelm Heine die Geschichte des Menschen aus seiner Sicht als Architekt erzählt: Der Subtitel von "New York liegt im Neandertal" lautete damals: "Die abenteuerliche Geschichte des Menschen von der Höhle bis zum Hochhaus". 33 Jahre später hat Heine sein Werk adaptiert und dem 21. Jahrhundert angepasst: "Die abenteuerliche Geschichte... weiter




Buchkritik

Polen am Scheideweg5

  • Marta Kijowska zeichnet ein tiefgründiges Porträt der polnischen Regierung.

Der polnische Rechtsstaat, der nach dem Ende der kommunistischen Ära 1989 am Runden Tisch aus der Taufe gehoben worden war, existiert in dieser Form nicht mehr. Mit dem Amtsantritt der neuen nationalistisch-konservativen Regierung aus der Partei "Recht und Gerechtigkeit" (PiS) 2015 hat man keine Anstrengungen gescheut... weiter




Endurance

Abenteuer Weltall1

  • Raumfahrer-Bericht: "Endurance. Mein Jahr im Weltall".

Nach der Lektüre von Tom Wolfes Buch "Die Helden der Nation" wollte der junge Scott Kelly ins All fliegen. In "Endurance. Mein Jahr im Weltall" blickt der Astronaut auf sein Leben zurück, wodurch ein faszinierender Blick auf die Welt von oben entsteht. Der Amerikaner berichtet von seiner Ausbildung und Arbeit als Militär- und Testpilot... weiter




Autor von Krimis, Drehbüchern, Theaterstücken und Lyrik: Friedrich Ani. - © dpa/picturedesk.com/Uwe Zucchi

Literatur

Ohne Schockmomente1

  • Der deutsche Schriftsteller Friedrich Ani legt mit seinem neuen Roman ein kleines Meisterwerk vor.

Friedrich Ani, Jg. 1959, wohnhaft in München, über dessen Bücher wir an dieser Stelle schon einige Male berichtet haben, ist vor allem als Krimiautor bekannt geworden, was seinen spezifischen Talenten aber nur bedingt gerecht wird. Ani konnte schon immer mehr; er hat Drehbücher, Hörspiele und Theaterstücke geschrieben... weiter




Erlesen

Frau Thonhauser aus dem Lavanttal12

Die dichtende Frau Thonhauser, verheiratete Habernig, nannte sich als Autorin - als es ans Veröffentlichen ging - Christine Lavant. Weil das, was sie schrieb, ihre Lebensumstände und die ihrer näheren Umgebung, kaum verschleiert wiedergab, fürchtete sie sich vor ihrem Dorf, dem Dorf, wo sie geboren und aufgewachsen war und immer noch lebte... weiter




Schreiben als rettender Anker: Merethe Lindstrøm. - © Johannes Jansson

Literatur

Genetischer Code für Unruhe3

  • Die norwegische Schriftstellerin Merethe Lindstrøm betreibt eine Selbsterkundung von beklemmender Radikalität.

Eigentlich, so dachte man, sind die Finnen die Schwermutsnation im europäischen Norden. Bei Finnland denkt unsereiner sogleich an einsame Wälder und dunkel-kalte Winter, an die traurigkeitsdurchflorten Filme von Aki Kaurismäki, an melancholische Tangoklänge - kein Wunder, dass in diesem Land nicht einmal die Sprache ein Futur kennt... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. rätsel
  2. Der multiple Denkspieler Peter Sloterdijk
  3. Eine Vergangenheit, die nicht vergeht
Meistkommentiert
  1. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  2. Roman unter Wahrheitspflicht
  3. Frostenson verlässt die Schwedische Akademie

Werbung



Black Music

Als "funky" noch muffig bedeutete

Schon Antonin Dvorak soll gesagt haben: "In den Negermelodien Amerikas entdecke ich eine große und edle Schule der Musik... weiter




Comic

Subversive Unbekümmertheit

Subtiler Unsinn: beide Bilder aus dem Comic "Das Ritual". - © Nicolas Mahler Außerirdische sind auf der Erde eingetroffen. Figuren mit langen Nasen, ihre Arme reichen bis zum Boden, von ihren Helmen ragen stockartige Antennen... weiter





Kinderbuch

Ein Heimplatz für die Großmutter

Endlich darf Sofia zu Weihnachten alleine bei ihrer Oma übernachten. Doch die Großmutter ist nicht mehr die Jüngste und ist manchmal schon ein wenig... weiter




Kinderbuch

24 Tage für die Suche nach dem richtigen Kind

Nach dem Christtag ist vor dem 1. Advent. Und weil der nächste so sicher kommt wie das Amen im Gebet, kann man eigentlich auch schon jetzt das... weiter




Kinderbuch

Ein Zahn für die Vampirin

Flo und Valentina, ein Menschenkind und eine Vampirin. Sie braucht dringend spitze Eckzähne - und er hat gerade einen Wackelzahn... weiter