#erzschlag

nicht politisch17

maler, malerinnen kosmetiker, kosmetikerinnen haut weg alles rot haut weg alles grün übermalt alles mit braun blau und türkis auch die alten bilder und die roten münder und wessen herz noch rot ist ein der vergangeheit nachhängender idiot weiter




Bis zu 20 Meter lang und 50 Tonnen schwer kann ein männlicher Pottwal werden - und doch ist die größte Bedrohung ein Wesen mit weniger als zwei Metern Körperlänge. Foto: apa/Naturhistorisches Museum/Thomas Haider

Sachbuch

Verletzliche Giganten5

  • Eine huldigende, aber auch warnende Ode an den größten Jäger der Erde: den Pottwal.

1981 sorgte die Rettung eines Pottwals bei Long Island für Furore: "Physty", wie ihn seine Retter tauften, hatte eine Lungenentzündung und wurde mit Antibiotika in Tintenfischen behandelt und dann wieder in die Freiheit entlassen. Der niederländische Journalist Kurt de Swaaf nimmt dieses Ereignis zum Ausgangspunkt für eine literarische Reise: Er... weiter





Auch gern Objekt von Verschwörungstheorien , wie hier in Berlin: der Mossad. - © picturedesk/Ullstein

Sachbuch

Israels Schattenkrieg17

  • Mehr als 3000 NS-Kriegsverbrecher, palästinensische Terroristen und andere politische Schwerstkriminelle hat Israel von seinem Geheimdienst liquidieren lassen.

Im Juli 1980 wird im niederösterreichischen Karlstein an der Thaya ein harmlos scheinendes Päckchen aufgegeben, als Absender ist ein "Verein der Freunde der Heilkräuter" des Kräuterpfarrers Hermann-Josef Weidinger angegeben. Ein paar Tage später wird das Päckchen in der syrischen Hauptstadt Damaskus von seinem Adressaten... weiter




Krimi

Was wäre wenn . . .

  • J.J. Preyer erzählt in "Wiener Blaupausen" einen fiktiven Sechzigerjahre-Politkrimi.

Stellen Sie sich vor, Franz Olah wäre in den 1960ern erfolgreich gewesen mit seinem Bestreben, mithilfe einer nationalen Partei an die Macht zu kommen. Was hätte sich daraus entwickeln können? J.J. Preyer nimmt diese Frage zum Ausgangspunkt für einen Politkrimi um einen Ex-Journalisten, der als Privatdetektiv mächtigen Nationalisten in die Quere... weiter




Kinderbuch

Elternmund tut Wahrheit kund . . .?

  • Christina Röckl: "Kaugummi verklebt den Magen" oder: Kinder, glaubt den Großen nicht jeden Blödsinn!

Kaugummi verklebt den Magen, beim Schielen bleiben die Augen stehen, vom Fernsehen bekommt man eckige Augen, auf kaltem Boden kann der Hintern festfrieren, und überhaupt und sowieso . . . Allerlei Warnungen bekommt ein Kind von den Erwachsenen hin und wieder oder auch öfter zu hören. Dass es die nicht alle glauben sollte... weiter




Krimi

Grausige Funde2

  • Andreas Gößling: "Wolfswut" - eine auf realen Morden basierende Jekyll&Hyde-Mörderjagd.

Andreas Gößling ist auf True-Crime-Krimis spezialisiert. So liegt auch seinem neuen Buch ein realer Fall eines Serienmörders zugrunde, den er fiktiv ausgearbeitet hat. Inwieweit die Vorlage tatsächlich so pervers war wie in "Wolfswut", sei dahingestellt. Gößling haut jedenfalls voll rein und ergeht sich in drastischen Details... weiter




André Kertesz: "Der Wandergeiger", Ungarn 1921. - © Aus dem Band "The History of European Photography"

Fotografie

Der blinde Geiger1

  • Eine epochale Publikation aus Bratislava begibt sich auf die Suche nach der "europäischen" Fotografie - und legt Wahrnehmungsmuster des Westens dar.

Das Foto, so berichtet der polnische Autor Andrzej Stasiuk in seinem Buch "Unterwegs nach Babadag", habe ihn, als er es zum ersten Mal sah, sehr berührt. Ja mehr noch, es habe ihn auf all seinen Reisen am Balkan begleitet. "Der Raum dieses Fotos hypnotisiert mich, und all meine Reisen dienen nur dem Zweck... weiter




Sachbuch

Eine Gedankenreise zu den Bruchlinien Europas

  • William Drozdiaks neues Buch über Europas Krisen.

Nur 25 Jahre, nachdem die liberale internationale Ordnung freier Märkte, freier Meinung und demokratischer Wahlen die Kräfte des Kommunismus besiegt hat, droht die transatlantische Wertegemeinschaft infolge längst überwunden geglaubter Strömungen einer Renationalisierung zusammenzubrechen. Flüchtlingskrise und islamistischer Terror beflügeln... weiter




"Enfant terrible" der Literatur: Michel Houellebecq. - © Andreau Dalmau/EFE/picturedesk.com

Literatur

Ein tieftrauriger Romantiker18

  • Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq kultiviert die Verstörung. Das gilt selbst für seinen Geburtstag, der sich am 26. Februar angeblich zum 60. Mal jährt.

Am 7. Jänner 2015 erschien Michel Houellebecqs Roman "Unterwerfung". Am gleichen Tag kam die neueste Ausgabe der Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" an die Kioske - auf dem Titel eine Karikatur Houellebecqs in seiner ganzen Gnomhaftigkeit und natürlich mit Zigarette, und seinem Mund entfleuchen die Worte "2015 verliere ich meine Zähne" und "2022... weiter




Ernst Lothar (1890-1974) war u. a. Direktor des Theaters in der Josefstadt. - © Imagno/picturedesk.com

Literatur

Küsse inmitten der Trümmerwelt

  • Wieder aufgelegt: Der autobiographisch grundierte Roman "Die Rückkehr" des österreichischen Schriftstellers und Theatermanns Ernst Lothar. - Ein unseliges Konstrukt.

Die Wiederentdeckung von Ernst Lothar als Autor schreitet fort. Mit Nachhall hatte der 2016 wieder erschienene "Engel mit der Posaune" zum Auftakt geblasen. Sogar die Theaterversion wurde, neu gestaltet, dem Publikum abermals präsentiert. Nun folgt der Heimkehrer-Roman "Die Rückkehr", der 1949 zum ersten Mal auf deutsch publiziert wurde und schon... weiter




Literatur

Die Enkel der Blumenkinder1

  • "Der gefährlichste Ort der Welt", Lindsey Lee Johnsons Roman über Kaliforniens Wohlstands-Jugendliche.

Sie haben einen großen Startvorteil, die Jugendlichen aus Mill Valley, dem verträumten Städtchen über der Bucht von San Francisco: Sie entstammen reichen Elternhäusern, besuchen eine gute Schule als Vorbereitung für ihre Studien, die Welt steht ihnen offen. Aber es wird auch viel von ihnen erwartet: Sie sollen schön, klug und gesund sein... weiter




Was ist Österreich? Und worum dreht sich der Konflikt der Werte, der derzeit ausgetragen wird? - © apa/Roland Schlager

Sachbuch

Im Bürgerkrieg der Gefühle9

  • In "Der neue Kampf um Österreich" denkt Walter Hämmerle über die Befindlichkeit einer Nation nach.

Die Jahre 2016 und 2017 erscheinen vielen politischen Beobachtern und Kommentatoren als besonderer Kristallisationspunkt in der österreichischen Zeitgeschichte. Die Bundespräsidentschaftswahl brachte erstmals einen grünen Kandidaten in die Hofburg, die Nationalratswahl ermöglichte elf Jahre nach Schwarz-Blau I wieder eine konservative... weiter




Jugoslawien-Krieg

Ein finnischer Balkan-Thriller9

  • Max Seeck: "Der gesetzlose Richter" - wenn einen die eigene Vergangenheit brutal einholt.

Ein Finne verschwindet in Kroatien spurlos, und weil die örtlichen Behörden nicht weiterkommen, werden zwei Landsleute als Ermittlungshelfer entsandt: eine blutjunge Mitarbeiterin des Außenministeriums und ein ehemaliger Söldner, der im Jugoslawien-Krieg Teil einer Spezialeinheit war. Diese Vergangenheit holt ihn nun auf dem Balkan wieder ein... weiter




Kinderbuch

In einem Land vor unserer Zeit

  • Lucy Letherland & Emily Hawkins: "Der Atlas der Dinosaurier"

31 Arten vom Apatosaurus bis zum Spinosaurus stellen Zeichnerin Lucy Letherland und Autorin Emily Hawkins in ihrem "Atlas der Dinosaurier" vor. Sie führen ihre kleinen Leser dabei zurück in die Vergangenheit zwischen 66 und 250 Millionen Jahren vor unserer Zeit. Strukturiert ist das in leicht verständlichen kurzen Sätzen verfasste Lexikon... weiter




Literatur

Zauber der Werkstattphase3

  • Der hervorragende Katalog zur Dauerausstellung "Peter Handke" im Stift Griffen.

Im Gegensatz zu Thomas Bernhard vollzieht sich die Apotheose des Peter Handke noch zu Lebzeiten. Allerdings wird er nicht umstandslos zum Staatsdichter promoviert, sondern vorerst nur re-gional monumentalisiert in Form einer Dauerausstellung im Stift Griffen. Der Bürgermeister seiner Heimatgemeinde würdigt den Autor - sehr zurecht - als "großen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. täglich
  2. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  3. Die andere Elizabeth Taylor
Meistkommentiert
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Hach, ist das schön!
  3. Rosamunde Pilcher verstorben

Werbung



Black Music

Als "funky" noch muffig bedeutete

Schon Antonin Dvorak soll gesagt haben: "In den Negermelodien Amerikas entdecke ich eine große und edle Schule der Musik... weiter




Comic

Subversive Unbekümmertheit

Subtiler Unsinn: beide Bilder aus dem Comic "Das Ritual". - © Nicolas Mahler Außerirdische sind auf der Erde eingetroffen. Figuren mit langen Nasen, ihre Arme reichen bis zum Boden, von ihren Helmen ragen stockartige Antennen... weiter





Kinderbuch

Wunderwelt aus englischem Blickwinkel

"Das ist cool. Das ist ja ein Weltbuch", meint János (9). "Gut, dass es so riesig ist, weil da sind auch die Seiten und die Bilder schön groß... weiter




Kinderbuch

Ein Heimplatz für die Großmutter

Endlich darf Sofia zu Weihnachten alleine bei ihrer Oma übernachten. Doch die Großmutter ist nicht mehr die Jüngste und ist manchmal schon ein wenig... weiter




Kinderbuch

24 Tage für die Suche nach dem richtigen Kind

Nach dem Christtag ist vor dem 1. Advent. Und weil der nächste so sicher kommt wie das Amen im Gebet, kann man eigentlich auch schon jetzt das... weiter