Erzählt von großen Dingen: Anna Baar. - © apa/Gert Eggenberger

Literatur

Wer das Leben verpasst3

  • In ihrem neuen Roman lässt die österreichische Schriftstellerin Anna Baar die Grenze zwischen Traum und Wahrheit bilderreich verschwimmen.

In ihrem neuen Buch, "Als ob sie träumend gingen", erzählt Anna Baar von großen Dingen: vom Krieg, der Liebe, vom Träumen, Hoffen und Scheitern. Wie in ihrem Debütroman "Die Farbe des Granatapfels" (2015) liegt der Schlüssel zur Handlung nicht in einer Person, sondern in der Sprache, mit der erzählt wird... weiter




"Sicherlich bin ich der älteste Kampfflieger der Welt...": Antoine de Saint-Exupéry - © ullstein bild/Roger-Viollet/Albert Harlingue

Korsika

Von Bastia ins Nirgendwo11

  • Der rätselhafte letzte Flug des Antoine de Saint-Exupéry. Erkundungen auf Korsika.

Dear Mr. Eisenhower. Schon wieder eine dieser unsäglichen Interventionen. Dieser Saint-Exupéry ist hartnäckig. Eigentlich war er ausgemustert, zu alt fürs Cockpit, zu lange draußen aus dem Geschäft. Doch Washington hat ihm via Sondergenehmigung gestattet, wieder zu fliegen. Was aber nicht heißt, dass man ihn nun auch an den Steuerknüppel der... weiter





Kindergarten-Vorschulspiele

Für einen gleitenden Übergang2

  • Anna Thekla Ruhe: "Füße hüpfen, Stifte tanzen - Bewegte Schulvorbereitung im Kindergarten"

Nach Ideen zur bewegten Sprachförderung rund um Frühling, Sommer, Herbst und Winter in "Finger spielen, Füße tanzen" und zwei weiteren Büchern mit Bewegungs- und Klatschspielen widmet sich die Pädagopgin Anna Thekla Ruhe in ihrem neuen Buch "Füße hüpfen, Stifte tanzen" nun explizit dem Übergang vom Kindergarten in die Schule... weiter




#erzschlag

ferdinand melichar14

mit sieben lief erdas erste mal hinauf auf die sandgruabn um obiszuschauen auf die spielzeugautos die winzigen menschen dabei verputzte er genüsslich eine kleine tafel schokolade die ihm seine oma zusteckte dabei über seinen kopf strich und ihn anlächelte als ihm die winzigen menschen immer noch zu groß waren ging er noch höher hinauf wo der nebel... weiter




Bilderbuch

Wildes Tier-Durcheinander

  • Anne Marie Braune: "Schnorchelnde Schafe und andere Tierhobbys"

Ein Zebra auf dem Trampolin, Hamster vor dem Schachbrett, tanzende Wale oder Vögel in der Hochschaubahn - und natürlich die im Titel erwähnten schnorchelnden Schafe versammelt Anne Marie Braune in ihrem neuen Bilderbuch auf 32 Seiten. Das bunte Treiben der verschiedensten Tiere hat sie in ebenso bunten Farben zu Papier gebracht... weiter




Lyrik

Bei Heinz Unger wurden aus Zitaten Bumerangs4

  • Der Liedautor der legendären "Proletenpassion" und Wiederbeleber des politischen Volksstücks starb im Alter von 79 Jahren.

Wien. "Unger trifft den Volksliedton, den Landsknechtston, den Eisler- und Brecht-Ton, er kann Knittelverse schnitzen und Balladen à la Biermann hämmern, er hat als Wiener von Karl Kraus gelernt, wie man Zitate zu Bumerangs macht", so beschrieb die Publizistin Hilde Spiel einst den Autor Heinz R. Unger... weiter




Bei den antiken Stoikern findet Rolf Dobelli Inspiration für das gute Leben im 21. Jahrhundert. - © Luca Senoner/PiperInterview

Glück

Das Schweizer Taschenmesser des Glücks12

  • Nicht zu viel erwarten und stur sein, wenn’s drauf ankommt: Bestsellerautor Rolf Dobelli über seine Glücksrezepte.

Mit seinem Buch "Die Kunst des guten Lebens" erobert der Schweizer Autor Rolf Dobelli einmal mehr die Bestsellerlisten. Die originellen Ratschläge des 51-jährigen Schriftstellers und Querdenkers treffen offenbar einen Nerv. Der promovierte Betriebswirt lebte in Hongkong, Australien, England und viele Jahre in den USA... weiter




Legendenumwoben ist Rasputin, aber auch als reale Person ist er nur schwer erfassbar. - © afp

Rasputin

Wille und Wahn17

  • Douglas Smith legt eine Biografie des legendären Mönchs und Wunderheilers Rasputin vor.

Die meisten sprechen seinen Namen falsch aus und wissen über ihn nur bizarre Legenden: Rasputin, korrekt betont auf der zweiten Silbe, also auf dem "u" - ein Mönch, der Sexorgien feierte, ein Wunderheiler mit übernatürlichen Kräften, ein Magier am Hof des letzten Zaren, ein Weiser, der das Ende der Romanow-Dynastie nicht verhindern konnte... weiter




Literatur

Aus dem Rahmen gefallen3

  • Haruki Murakami wagt einen kühnen Balanceakt zwischen Künstlerroman, magischem Realismus und Selbstfindungsepos.

Einen verwegenen Balanceakt zwischen Künstlerroman, Schauergeschichte, magischem Realismus und Selbstfindungsepos präsentiert uns der neue Roman von Haruki Murakami, dessen erster Band nun auf Deutsch vorliegt. In den letzten Jahren wurde der 69-jährige japanische Schriftsteller regelmäßig als heißer Kandidat für den Literatur-Nobelpreis gehandelt... weiter




Ein Autor, dem das Beschreiben der Welt nicht genügte: Stefan Zweig, ca. 1930. - © Three Lions/Hulton Archive/Getty Images

Literatur

Miniaturen als Großtat1

  • Stefan Zweigs "Sternstunden der Menschheit" wurde neu aufgelegt - und das Buch zeigt, gemeinsam mit vergessenen Essays, die ungebrochene Aktualität des österreichischen Dichters und Humanisten.

Wollte man das Flair, den Inhalt und auch den Sinn der berühmten "historischen Miniaturen", die Stefan Zweig unter dem Titel "Sternstunden der Menschheit" versammelt hat, in einem einzelnen Bild zusammenfassen, dann käme dafür wohl eine Szene aus Werner Herzogs Film "Fitzcarraldo" in Frage: und zwar jene... weiter




Comic

US-Zeichner Art Spiegelman wird 701

  • Für "Maus" bekam er als erster Comic-Zeichner den Pulitzer-Preis.

New York. Das Grauen des Holocaust hat der US-Zeichner Art Spiegelman im Comic thematisiert. Das gab viel Kritik, aber noch mehr Lob. Für "Maus" bekam Spiegelman als erster Comic-Zeichner den Pulitzer-Preis. Am Donnerstag, den 15. Februar, wird er 70 Jahre alt. "Ständig bin ich beunruhigt" Spiegelman macht sich auch derzeit Sorgen... weiter




#erzschlag

star88

das alter hätt ich graue haar auch ein bissl gelassenheit und verkrampft lachen kann ich blind ich wär ein guter star käme aus roseggers waldheimat im steirerjankerl mit gamsbart in die internationalen medien und täts genießen sonntags in der triestiner fußgängerzone nicht erkannt zu werden ich wär ein guter star und würd werben für warme... weiter




Margarethe Wittgenstein , wie Klimt sie 1904 sah. - © Imagno/picturedesk

Margaret Stonborough-Wittgenstein

"Frauen verstehe ich besser als Männer"13

  • Klimt-Modell, Philosophenschwester und Wohltäterin: Margret Greiner über ihr Biografie-Objekt Margaret Stonborough-Wittgenstein.

Das Leben starker Frauen interessierte Margret Greiner schon immer. Darüber zu schreiben begann sie, als von ihr selbst Stärke und Durchsetzungsvermögen verlangt wurden. 2000 wurde ihr Mann Bernhard Greiner, Professor für Literaturwissenschaft an der Universität Tübingen mit Spezialgebiet für jüdische Literatur, eingeladen... weiter




Heimspiel für Klimt: die Secession in Wien. - © apa

Buch

Auf einen Drink mit dem Bonvivant8

  • Ein neues Buch auf den "Spuren von Gustav Klimt" erweist sich als abwechslungsreicher Wien-Führer.

Wien Sein Name ist in aller Munde, rund um den Globus. Kein Wunder, handelt es sich bei dem Mann nicht nur um eine Ikone des Wiener Fin de Siècle, sondern auch um einen der teuersten Künstler des internationalen Kunstmarkts. Die raren Arbeiten des Künstlers, die bei Auktionen gehandelt werden, erzielen zumindest zweistellige... weiter




"Vanitas"-Stillleben von Adam Bernaert, ca. 1665 (Walters Art Museum, Baltimore) - © Wiki Commons

Literaturwissenschaft

Territorien der Imagination7

  • Ein Blick auf neuere literaturwissenschaftliche Bücher zu politischen und soziokulturellen Themen, zum Eigensinn der Dichter - und zu "altmodischem" Lyrikzauber.

In Österreich wie anderswo waren die Nachkriegsjahre vom Kalten Krieg geprägt. Dabei handelte es sich nicht nur um einen Hegemonialkampf der beiden Großmächte USA und UdSSR, sondern auch um eine Systemkonkurrenz: Kapitalismus - Sozialismus. Wie sich der Kalte Krieg in der österreichischen Literatur darstellte... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. täglich
  2. Barbara Honigmanns Kunst der Sebstvergewisserung
  3. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
Meistkommentiert
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Rosamunde Pilcher verstorben
  3. Hach, ist das schön!

Werbung



Black Music

Als "funky" noch muffig bedeutete

Schon Antonin Dvorak soll gesagt haben: "In den Negermelodien Amerikas entdecke ich eine große und edle Schule der Musik... weiter




Comic

Subversive Unbekümmertheit

Subtiler Unsinn: beide Bilder aus dem Comic "Das Ritual". - © Nicolas Mahler Außerirdische sind auf der Erde eingetroffen. Figuren mit langen Nasen, ihre Arme reichen bis zum Boden, von ihren Helmen ragen stockartige Antennen... weiter





Kinderbuch

Ein Heimplatz für die Großmutter

Endlich darf Sofia zu Weihnachten alleine bei ihrer Oma übernachten. Doch die Großmutter ist nicht mehr die Jüngste und ist manchmal schon ein wenig... weiter




Kinderbuch

24 Tage für die Suche nach dem richtigen Kind

Nach dem Christtag ist vor dem 1. Advent. Und weil der nächste so sicher kommt wie das Amen im Gebet, kann man eigentlich auch schon jetzt das... weiter




Kinderbuch

Ein Zahn für die Vampirin

Flo und Valentina, ein Menschenkind und eine Vampirin. Sie braucht dringend spitze Eckzähne - und er hat gerade einen Wackelzahn... weiter