Satire

Der Elite-Klassensprecher1

  • Eine Satire verbindet Innenpolitik und Kultjugendbuch.

An die 700 Bücher hat Enid Blyton geschrieben, 600 Millionen Mal haben sich diese auf der ganzen Welt verkauft. So ziemlich jeder, der in seiner Kindheit und Jugend nicht nur vor dem Fernsehkastl gesessen ist, hat zumindest eines ihrer Werke gelesen, ob es nun die Abenteuer der "Fünf Freunde" waren oder die der kessen Zwillinge "Hanni und Nanni"... weiter




- © Adobestock/A. Phasura

Sachbuch

Diktaturen verstehen keinen Spaß

  • Kai Strittmatter warnt mit "Die Neuerfindung der Diktatur" vor dem digitalen Kontrollstaat.

Kai Strittmatter ist mit Sicherheit einer der besten China-Korrespondenten, nicht nur im deutschsprachigen Raum. Einerseits kennt er das Land außergewöhnlich gut, andererseits weisen seine Texte immer eine gewisse literarische Qualität auf. Das war auch bei seinen bisherigen Büchern so; seine "Gebrauchsanweisung für China" sollte jeder gelesen... weiter




#erzschlag

sand24

vergrub schon auf vielen stränden geheimnisse mit meinen händen weiter




Sachbuch

Auf den Spuren "wunderbarer Dinge"

"Ich sehe wunderbare Dinge." So beantwortete der britische Archäologe Howard Carter während seines ersten Blicks in die Grabkammer von Tutanchamun die Frage seines hinter ihm stehenden Mäzens Lord Carnarvon. Faszinierenden Entdeckungen wie dieser vom 26. November 1922 im ägyptischen Tal der Könige geht Eric H... weiter




Ohne Pfeife kein Georges Simenon. - © afp

Genreliteratur

Mord mit Stil5

  • Georges Simenon und die Frage, welche Rolle die Sprache in einem guten Krimi ausmacht.

Ja, was denn nun? - Meisterstilist oder Stümper? So ganz einig wird sich die literarische Welt wohl nicht mehr über Georges Simenon. William Faulkner beispielsweise fühlte sich gar an Anton Čechov erinnert, und André Gide meinte gar, Simenon sei "möglicherweise der größte und natürlichste Romancier... weiter




Jugendbuch

Gefangen in der virtuellen Realität

  • Karl Olsberg: "Girl in a Strange Land" - ein Blick in eine mögliche digitale Zukunft.

"Boy in a White Room" hat Karl Olsberg eine Nominierung für den Deutschen Jugendbuchpreis eingebracht. Darin erzählte er die Geschichte eines Jugendlichen, der sich plötzlich in einer virtuellen Welt wiederfand und am Ende draufkam, dass er in Wahrheit selbst eine Art Künstliche Intelligenz war. In "Girl in a Strange Land" spinnt er diesen Ansatz... weiter




- © M. Loccisano/Getty Images/afpInterview

Thriller

Verlorene Seelen auf der Suche1

  • Thriller-Autor Dennis Lehane schreibt in seinem neuen Buch aus weiblicher Perspektive.

Kein anderer Krimiautor liefert so häufig Vorlagen für erfolgreiche Hollywood-Filme wie Dennis Lehane. Mit seinen meisterhaften Plots und schillernden Figuren gilt der 53-jährige längst als Garant auch für Kinoerfolge. Vier Bestseller des irischstämmigen Autors, darunter "Mystic River" von Clint Eastwood und "Shutter Island" von Martin Scorsese... weiter




Roman

Wunder in der Wüste von Colorado2

  • Maggie Stiefvater legt mit "Wie Eulen in der Nacht" ihre bisher poetischste Erzählung vor.

Ob "Nach dem Sommer", "Rot wie das Meer" oder "Wen der Rabe ruft": Die Romane von Maggie Stiefvater gleiten stets stärker oder schwächer ins Mystische ab. So auch "Wie Eulen in der Nacht", eine Geschichte über Pilger, die im Colorado des Jahres 1962 auf der Suche nach Wundern sind und sie bei der Familie Soria finden... weiter




reisewörter25

sie brauch ich nicht verstauen brauch sie nicht hineinzwängen sie sind leicht leichter als luft zuerst aber pack ich die arbeitswörter die vormittagswörter die nachmittagswörter aus sie bleiben zu hause weiter




Untersucht Historie und unbekannte Welten: Booker-Prize-Trägerin Hilary Mantel. Stefan JohamInterview

Hilary Mantel

"Ein bisschen Unterdrückung ist hilfreich"10

  • Die heurige Gratisbuch-Autorin Hilary Mantel über das Unerklärliche im Augenwinkel und die Katastrophe Brexit.

Vom kaiserlichen Prunk der fürs Interview gemieteten Suite im Wiener Hotel Imperial ist Hilary Mantel hingerissen. Das überrascht, kommt doch die britische Autorin des heurigen Gratisbuchs "Jeder Tag ist Muttertag" aus einem Königreich. "Ja, aber wir sind solche Dimensionen nicht gewöhnt. Bei uns sind Paläste oft nur normale Häuser... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. sand
  2. Eine Art ständiges Dräuen
  3. Der Elite-Klassensprecher
Meistkommentiert
  1. Die ganze Grausamkeit des Holocaust
  2. Mord mit Stil
  3. Tödlicher Kakao

Werbung