• vom 23.05.2016, 17:56 Uhr

Autoren

Update: 23.05.2016, 18:17 Uhr

Nachruf

Exil-Autor Alfredo Bauer gestorben




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Buenos Aires. Alfredo Bauer ist am Samstag im Alter von 91 Jahren in Buenos Aires gestorben. Bauer, geboren am 14. November 1924 in Wien, entstammte einer jüdischen Familie. 1938 emigrierte er nach Argentinien. Er arbeitete als Kinderarzt, Gynäkologe und Schriftsteller. 1946 trat er in die kommunistische Partei Argentiniens ein, was zur Zeit der Militärdiktatur Konflikte mit dem Regime zur Folge hatte.

    Bauer übersetzte Werke von Heinrich Heine, Bert Brecht, Felix Mitterer und Jura Soyfer ins Spanische und José Hernandez ins Deutsche. Seine eigenen Hauptwerke sind "Los companeros antepasados", eine vierbändige Geschichte einer Wiener jüdischen Bürgerfamilie, sowie der 2012 vollendete fünfbändige Romanzyklus "Die Vorgänger".


    Über sein Exil sagte Bauer: "Mich hat nicht Österreich, sondern die Feinde Österreichs haben mich vertrieben."




    Schlagwörter

    Nachruf, Alfredo Bauer

    1 Leserkommentar




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2016-05-23 17:59:03
    Letzte Änderung am 2016-05-23 18:17:50


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Verschwundene Straßennamen
    2. "Ich bin doch nur ein Depp"
    3. sand
    Meistkommentiert
    1. Die ganze Grausamkeit des Holocaust
    2. Mord mit Stil
    3. Tödlicher Kakao

    Werbung





    Werbung