• vom 23.09.2016, 09:35 Uhr

Autoren

Update: 23.09.2016, 10:01 Uhr

satzerln
(für alle - auch für hofrat schneitter)




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (31)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Stephan Eibel

aufs pflasterl
ein busserl
und ins gsichterl
ein satzerl:

bis zum heiraten
wirds wieder guat

Information

Das Gedicht entstammt dem Lyrikband "unter einem himmel" (Limbus Verlag 2016)

und heut
jahrzehnte später am sofa
gibt´s wehwehs und es zwickt
auch wenn im fernsehen der
wiener sportclub kickt

da sag ich leis
ein satzerl:
wennst tot bist
tuat nix weh




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-09-23 09:36:29
Letzte nderung am 2016-09-23 10:01:05



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Enkel der Blumenkinder
  2. Küsse inmitten der Trümmerwelt
  3. Im Bürgerkrieg der Gefühle
Meistkommentiert
  1. Zauber der Werkstattphase
  2. Ein finnischer Balkan-Thriller
  3. Im Bürgerkrieg der Gefühle

Werbung





Werbung


Werbung