• vom 11.11.2016, 10:21 Uhr

Autoren


#erzschlag

das fenster




  • Artikel
  • Lesenswert (33)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Stephan Eibel Erzberg


    es sind sieben

    die schwer verletzt
    am boden liegen

    das draußen
    schreit nach innen:
    es gibt kein entrinnen

    Information

    Diese Gedicht entstammt dem Gedichtband "unter einem himmel" (Limbusverlag)

    die granaten
    die schüsse, das geschrei:
    alles vorbei

    da ruft der achte
    sachte, sachte

    ich seh das meer
    auch ein fischerboot

    und hier ganz vorn
    ich glaub ich spinn
    ein delphin





    Schlagwörter

    #erzschlag

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2016-11-11 10:23:22



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. fleißig
    2. Der Gott der Standrohre
    3. "Meine Sichtweise ist für viele eine Provokation"
    Meistkommentiert
    1. Wo Freiheit endet
    2. "Meine Sichtweise ist für viele eine Provokation"
    3. Die Frau, die ihrer Zeit voraus war

    Werbung





    Werbung


    Werbung