• vom 07.09.2018, 13:24 Uhr

Autoren

Update: 07.09.2018, 13:26 Uhr

Video

Jelinek ruft mit neuem Text zu Anti-Regierungs-Demo auf




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (42)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • "Oh, du mein Österreich!" wird von Habjans Jelinek-Puppe vorgetragen.

Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek meldet sich dabei mit einem neuen Text zu Wort. Er trägt den Titel "Oh, du mein Österreich! Da bist du ja wieder!"

Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek meldet sich dabei mit einem neuen Text zu Wort. Er trägt den Titel "Oh, du mein Österreich! Da bist du ja wieder!"© APAweb, Roland Schlager Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek meldet sich dabei mit einem neuen Text zu Wort. Er trägt den Titel "Oh, du mein Österreich! Da bist du ja wieder!"© APAweb, Roland Schlager

Wien. Eine Anti-Regierungs-Kundgebung am Ballhausplatz soll am 4. Oktober (18 Uhr) Erinnerungen an die "Donnerstagsdemos" des Jahres 2000 wecken. Ein Aufruf dazu wurde am Freitag über soziale Medien verbreitet. Das Besondere daran: Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek meldet sich dabei mit einem neuen Text zu Wort. Er trägt den Titel "Oh, du mein Österreich! Da bist du ja wieder!"

In einem Video lässt der Regisseur, Puppenbauer und -spieler Nikolaus Habjan die von ihm 2013 gestaltete "Jelinek-Puppe" den Text vortragen. "Schon anläßlich der letzten rechts-rechten Regierung und der Proteste dagegen habe ich gesagt, daß ich nicht gedacht hätte, das, was ich immer schon gesagt habe (und was davon leider nicht besser wurde), noch einmal sagen zu müssen: Österreich - ein Land, das sich meldet, und auf diesem Meldezettel steht: Es ist wieder soweit, wir sind wir, und wir haben schon wieder diese Zeit, sie ist wieder da, und sie gehört uns, diesmal aber wirklich, diesmal hören wir nicht zu früh auf", beginnt der Text, der auf "nagelneue Polizeipferterln" und "die Dirndl-Außenministerin" ebenso zu sprechen kommt wie die "hohle Leere in den Reden des Bundeskanzlers, die er gar nicht erst halten muß, er sagt ja sowieso nichts, eine Sphinx ohne Geheimnis, die Sprechblasen absondert".

"Der Donnerstag soll wieder als Protesttag etabliert werden, an dem auch gesellschaftliche Alternativen aufgezeigt werden", erklärt Can Gülcü, einer der Organisatoren, in einer Aussendung die Zielsetzung der neuen Protestinitiative, die in der Folge auch Aktionen wie Lesungen oder Hausbesuche umfassen soll. Als Redner für den 4. Oktober sind u.a. die Autorin Stefanie Sargnagel, die Schauspielerin Erni Mangold und Vertreterinnen der Initiative Omas gegen Rechts angekündigt, Musik soll es unter anderem von Gustav und EsRAP geben.





Schlagwörter

Video, Elfriede Jelinek

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-07 13:26:07
Letzte Änderung am 2018-09-07 13:26:48


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Verschwundene Straßennamen
  2. "Ich bin doch nur ein Depp"
  3. Kartografie des Verschwundenen
Meistkommentiert
  1. Die ganze Grausamkeit des Holocaust
  2. Mord mit Stil
  3. Tödlicher Kakao

Werbung





Werbung