• vom 11.09.2018, 09:30 Uhr

Autoren

Update: 18.09.2018, 18:00 Uhr

Thomas Fatzinek

Dirndl mit Kalaschnikow




  • Artikel
  • Lesenswert (11)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Martin Reiterer

  • Thomas Fatzineks Comic "Die Schönheit der Verweigerung" über den Widerstand im Salzkammergut.

Thomas Fatzinek zeichnet gegen den Nationalsozialismus.

Thomas Fatzinek zeichnet gegen den Nationalsozialismus.© Bahoe Books Thomas Fatzinek zeichnet gegen den Nationalsozialismus.© Bahoe Books

Wien. Im Hintergrund Berge und ein See, im Vordergrund ein Dirndl, es könnte die Novizin Maria von "Sound of Music" sein, hätte sie nicht eine Kalaschnikow in der Hand. Thomas Fatzinek hat einen Comic mit (bio-)grafischen Skizzen zu den Protagonisten und Protagonistinnen des Widerstands im Salzkammergut - auch Partisanen oder Freiheitskämpfer genannt - gezeichnet. Das Coverbild kann man allerdings nur symbolisch verstehen, denn die betreffenden Frauen hatten vermutlich nie eine Waffe eingesetzt, wie die gesamte Widerstandsgruppe um den Kommunisten und Spanienkämpfer Sepp Plieseis mit den Decknamen "Willy" und später "Fred" (woraus dann "Willy-Fred" wurde) weniger als bewaffnete Widerstandsgruppe bedeutend war, denn als Knotenpunkt für ein Netzwerk unterschiedlicher Gegner des Naziregimes, das gegen Ende 1944 um die 500 Personen umfasste.

Bilder von Partisanen
Dennoch trifft das Bild vom unscheinbaren Landmädel mit der Kalaschnikow: Allzu lange wurde die Rolle der Frauen, die tatsächlich als Widerstandskämpferinnen zu bezeichnen sind, vollends verkannt. Dementsprechend sind bei Fatzinek neben Sepp Plieseis, Franz Kain, Josef Hans Grafl weibliche Vertreterinnen des Widerstands - Resi Pesendorfer, Marianne Feldhammer, Maria Ehmer, Agnes Primocic - stark vertreten. In Tusche und Aquarell zeichnet Fatzinek, skizzenhaft wie angekündigt, biografische Ereignisse und Handlungen des Widerstands der einzelnen Personen nach und hinterlässt ein einprägsames Bild der Partisanengruppe.


Die historische Situation im Ausseerland und Salzkammergut am Ende des Zweiten Weltkriegs war insofern brisant, als es zugleich Naziurlaubland und Versteck von Partisanen war. Dazu kommt der Mythos von der Alpenfestung, einem besonders gesicherten Rückzugsort für Nazis, den die NS-Führung als Propaganda gegenüber den Alliierten einsetzte. Während ein Versuch scheiterte, Propagandaminister Josef Goebbels, der in der Villa Roth am Grundlsee sommerfrischte, festzunehmen, gelang es den Widerstandskämpfern im Rahmen der Befreiung Bad Ischls, einige Nazigrößen, darunter Ernst Kaltenbrunner, zu fassen und den US-amerikanischen Truppen zu übergeben.

Comics gegen Nationalsozialisten
"Schönheit der Verweigerung" steht nicht nur im Titel des vorliegenden Comics, er fasst auch das Programm des Autors zusammen. Insbesondere die Linolschnitte, mit denen Fatzinek begonnen hatte, knüpfen dabei an eine Tradition des Widerstands und eine Ästhetik der Verweigerung an. Verweigerung ist, neben anderen Formen des Widerstands, ein zentrales Thema des gebürtigen Oberösterreichers Fatzinek, Jahrgang 1965, der heute in Wien lebt. Die meisten seiner Comics seit 2004 befassen sich sogar im engeren Sinn mit Widerstand: "Als die Nacht begann..." (2004) mit dem Schutzbund-Aufstand im Februar 1934, "Die Stärkeren. Ein Bericht von Hermann Langbein" (2017) mit Formen des Widerstands in Auschwitz, "Eine alte Geschichte. Der Fall Sacco und Vanzetti" (2006) mit den Protestakten der anarchistischen Arbeitervertreter in den USA der 1920er Jahre. Im Rahmen des Erinnerungsprojektes "Gekreuzte Geschichten. Mexikoplatz 1938-1918" hat Fatzinek zuletzt Plakate in Linolschnitt entworfen, die derzeit (bis Oktober 2018) von eigens gefertigten Litfaßsäulen am Mexikoplatz prangen.

weiterlesen auf Seite 2 von 2




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-10 16:42:22
Letzte Änderung am 2018-09-18 18:00:27


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kontinuität und Bruch
  2. Verschwundene Straßennamen
  3. "Ich bin doch nur ein Depp"
Meistkommentiert
  1. Mord mit Stil
  2. Tödlicher Kakao
  3. Diktaturen verstehen keinen Spaß

Werbung





Werbung