Österreichischer Buchpreis

Winkler und Wisser auf der Shortlist

  • Österreichischer Buchpreis: auch Flasar, Jäger und Steinfest in der Endauswahl.

Wien. Überraschung bei der Bekanntgabe der Shortlist für den Österreichischen Buchpreis: In der Endauswahl für die Auszeichnung, die am 5. November zum dritten Mal vergeben wird, befinden sich Josef Winkler, Daniel Wisser, Milena Michiko Flasar, Heinrich Steinfest und Gerhard Jäger, nicht jedoch ihre prominenten Kollegen Arno Geiger und Robert... weiter




Frankfurt

Deutscher Buchpreis geht an Inger-Maria Mahlke

Frankfurt am Main. (apa/dpa) Die Berliner Schriftstellerin Inger-Maria Mahlke hat den Deutschen Buchpreis 2018 gewonnen. Die Auszeichnung für den Teneriffa-Roman "Archipel" begründete die Jury am Montagabend mit vielen schillernden Details, die das Buch zu einem "eindrücklichen Ereignis" machten. Mit dem Preis wird zur Auftakt der Frankfurter... weiter




Zeichen der Annäherung: Die öffentlichen Gebäude Georgiens (hier der Flughafen) zeigen zur Nationalflagge auch die der EU. - © Anadolu Agency

Frankfurter Buchmesse

Tigerfell und EU-Hoffnung4

  • Die Frankfurter Buchmesse präsentiert ab Mittwoch Georgien als Gastland.

Frankfurt/Wien. (eb) Ausgerechnet Georgien! - Andererseits: Gerade Länder abseits von Verlagsschwerpunkten haben sich als spannend für die zeitgenössische Literatur erwiesen. Wenn die Frankfurter Buchmesse 2018 auf Georgien gekommen ist, hat das durchaus etwas für sich. Zumal Georgien eine jahrhundertelange literarische Tradition und eine lebendige... weiter




Literatur

Freundliche Gegner4

  • Zwei Großkritiker - Joachim Kaiser und Marcel Reich-Ranicki - stritten 1995 über die Oper.

Was ist in einer Oper wichtiger, die Komposition oder der Text? Diese altehrwürdige Frage war Gegenstand eines Streitgesprächs, das am 23. Juni 1995 im Rahmen der Richard-Strauss-Tage in Garmisch stattfand. Vor laufender Fernsehkamera trafen dabei zwei Granden des Feuilletons aufeinander: Joachim Kaiser, Doyen der Musikkritik... weiter




Vielfach ausgezeichneter Autor: Guram Dotschanaschwili, 1939 in Tiflis geboren. - © Nata Sopromadse

Georgische Literatur

Die Verwandlung der Dinge5

  • Ein Klassiker aus Georgien, das heuer Gastland der Frankfurter Buchmesse ist: Guram Dotschanaschwilis Roman "Das erste Gewand" - ein Juwel der Erzählkunst.

Ein Flüchtling vermag, sofern er überlebt hat, viel zu erzählen. Vorausgesetzt, er will erzählen und findet die geeignete Sprache. Der Flüchtling, den der Dorfjunge Domenico in seinem Versteck im Wald aufstöbert, sprudelt über vor Redseligkeit. Vom Meer und von Schiffen, die unterzugehen drohen, erfährt Domenico da aus erster Hand... weiter




Der Literaturnobelpreis ist einer der fünf von Alfred Nobel gestifteten Preise. - © APAweb, afp, Jonathan Nackstrand

Literaturnobelpreis

Moraliteratur3

  • Der Literatur-Nobelpreis ist auf kommendes Jahr verschoben - die Konstruktionsfehler eines Literaturpreises.

Wien/Stockholm. Normale Umstände vorausgesetzt, würde gerade diskutiert, was für und was gegen den neuen Literaturnobelpreisträger spricht, oder würden, normale Umstände vorausgesetzt, die Feuilletons immer noch überkochen mit Spekulationen, wer denn demnächst den weltweit renommiertesten Literaturpreis erhalten könnte... weiter




"Absurde Komik", "intertextueller Anspielungsreichtum", "unerschöpfliche Fabulierlust": Die Jury lobte Clemens J. Setz in höchsten Tönen.  - © APAweb / Herbert Neubauer

Berlin

Literaturpreis für unerschöpfliche Fabulierlust

  • Der österreichische Schriftsteller Clemens J. Setz erhält den Berliner Literaturpreis.

Berlin. Der österreichische Schriftsteller Clemens J. Setz wird mit dem Berliner Literaturpreis 2019 geehrt. Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2019, wie es am Freitag in einer Aussendung der Hochschule hieß... weiter




Thriller

Eine bitterböse Mord-Satire

  • Bernhard Aichner tritt mit "Bösland" in Roald Dahls Fußstapfen. Und füllt sie locker aus.

Bernhard Aichners jüngstes Buch läuft (wie gewohnt) unter der Rubrik "Thriller". Aber eigentlich kann man es (zumal in Kenntnis des Gesamtwerks des Tiroler Meisterschreibers) getrost als Mord-Satire bezeichnen. Denn wie er die Geschichte eines Mannes erzählt, der nach 30 Jahren die Wahrheit über einen Mord, den er offenbar verübt hat, erfährt... weiter




#erzschlag

ein hoch dem rollstuhl42

von der endstation des 38igersbergauf in die märchenwelt wo am weg wein, hendl, salat und gurkerln in schöne, grüne gastgärten locken widersteh ich stapf mit wassrigem mund und leerem magen die unendlich lange himmelstraße hinauf in den herbstwald mit vielen wurzeln hinein und immer weiter, weiter steil nach oben bin müd - so müd den ganzen weg... weiter




Kabarett

Lach- und Sachgeschichten1

  • Joesi Prokopetz & Fritz Schindlecker, die Gebrüder Moped und Leo Lukas beglücken ihre Fans mit neuen Büchern.

Die Kabarettisten des Landes waren fleißig über den Sommer: Die einen haben neue Programme geschrieben (weshalb besonders der Oktober eine geballte Ladung Premieren bringt), die anderen Bücher - und einige haben ein Buch geschrieben, um ihr neues Programm zu bewerben. Viel Politik bei den Mopeds So geschehen bei den Gebrüdern Moped (Franz Stanzl... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mord mit Stil
  2. sand
  3. Der Elite-Klassensprecher
Meistkommentiert
  1. Österreichischer Buchpreis für Daniel Wisser
  2. Unmündige Anklage
  3. Die ganze Grausamkeit des Holocaust

Werbung