Literatur

Lebensläufe, die in die Erde sickern1

  • Andrea Winklers aktueller Roman "Die Frau auf meiner Schulter"

"Verlassen Sie für einen Nachmittag Ihr Zimmer, Ihren Garten, wenn Sie auch ganz daran gewöhnt sind, alles Leben von dort zu schöpfen, wo Sie sind. Was für eine unerhörte Quelle, solche Genügsamkeit, solcher Verzicht! Und doch - wie schön ist es, von anderswo daran erinnert zu werden, wie alles schweben kann... weiter




#erzschlag

grashalme (für elisabeth wäger)50

kein noch so starker wind kann sie lang niederhalten immer: richten sie sich auf keine tonnen von eisen zwischen den geleisen bringen sie um auch das grasen der kühe, der schafe und anderem getier löschen sie nicht aus dafür braucht es einen bagger weiter




Frauenfeindlicher sexueller Sadismus und weibliche Unterwerfung charakterisieren laut Bonelli das Zeitgeistphänomen "Shades of Grey". - © Universal Pictures

Sachbuch

Flüchtiger Eros, beständige Agape19

  • Warum alle gewinnen, wenn Männer männlich sind und Frauen weiblich, beschreibt der Wiener Psychiater Raphael M. Bonelli in seinen neuen Couchgeschichten.

Wien. Mann und Frau verlieben sich. Mann und Frau genießen ihre Emotionalität und haben sexuelles Interesse aneinander. Mann und Frau entfremden, betrügen, belügen und trennen sich schließlich. Aus ist der Traum von der schönen, romantischen Liebe, die vielleicht auch das Potenzial gehabt hätte, sich gegenseitig dauerhaft positiv zu befruchten... weiter




Sachbuch

Donau-Frauen im Porträt1

  • Städteführer mit bedeutenden Frauen der Donauregion.

"Danube Women Stories" ist Teil eines internationalen Projekts, das sich mit Frauen im Donauraum beschäftigt: in Ulm, Wien, Budapest, Novi Sad und Temeswar werden lokale "Donau-Frauen" porträtiert oder interviewt, darunter historische Frauenrechtlerinnen, aber auch heutige Politikerinnen, Managerinnen und Künstlerinnen... weiter




Zerstörte Kirche in Tel Nasri, Syrien. - © APAweb, Reuters, Rodi Said

Sachbuch

Syrien, Symptom einer Welt-Unordnung1

  • Kristin Helberg analysiert in ihrem jüngsten Buch den Syrien-Krieg.

Kristin Helbergs Buch "Der Syrien-Krieg. Lösung eines Weltkonflikts" bringt eine neue Perspektive auf den seit sieben Jahren andauernden Konflikt. Helberg, die von 2001 bis 2008 als Korrespondentin in Damaskus lebte, skizziert nicht nur die Gründe für die Revolution und ihr letztendliches Scheitern. Sie beleuchtet ebenso die Interessen der... weiter




"Laß Kleinstädter wider Willen zu Weltstädtern arrivieren und es wird der Kaffeehauswiener herauskommen!" - Anton Kuh. - © Getty Images

Literatur

Wider die "Kaffeehausliteratur"8

  • Sie ist ein fixer Bestandteil der Wiener Folklore, obwohl die Bezeichnung "Kaffeehausliterat" eigentlich eine Schmähung darstellt. Eine Polemik.

"Du hast Sorgen, sei es diese, sei es jene - - - ins Kaffeehaus! Sie kann, aus irgendeinem, wenn auch noch so plausiblen Grunde, nicht zu dir kommen - - - ins Kaffeehaus! Du hast zerrissene Stiefel - - - Kaffeehaus! Du hast 400 Kronen Gehalt und gibst 500 aus - - - Kaffeehaus! Du bist korrekt sparsam und gönnst dir nichts - - - Kaffeehaus... weiter




Gertraud Wozelka, geboren 1916, in Wien: "Vor dem Sterben fürchte ich mich nicht. Es gehört zum Leben." - © W. Paterno

Sachbuch

Lange Leben18

  • Eva Walisch und Wolfgang Paterno zeichneten Erinnerungen Hundertjähriger auf.

"Jeder möge sein Leben nach seiner Façon leben. Ich lebte meins", sagt Hilde Gamper, die älteste lebende Lustenauerin. Anna Radl schreibt ihr Leben auf: "Längst habe ich meine Geschichte nicht zu Ende erzählt." Walter Hipf erinnert sich an die alliierten Bombardements im Zweiten Weltkrieg: "Die abgeworfenen Bomben pfiffen und heulten in der Luft... weiter




Amos Oz wünschte sich Frieden im Nahen Osten. - © ap/picturedesk.com/D. Balilty

Nachruf

Israelischer Autor und Friedensaktivst Amos Oz ist mit 79 Jahren gestorben1

  • Der israelische Schriftsteller und Friedensaktivist Amos Oz ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Jerusalem/Wien.(pat) "Als ich 14 war, rebellierte ich gegen die Welt meines Vaters. Ich änderte meinen Namen", sagte der Schriftsteller Amos Oz jüngst in einem Interview mit der deutschen Wochenzeitung "Die Zeit". "Ich wollte werden, wie er nie gewesen war. Er war ein Gelehrter, ich wollte Traktorfahrerwerden... weiter




- © dpa

Sachbuch

Tolerante Schläfrigkeit17

  • Samuel Schirmbeck kritisiert in seiner polemischen Studie den Umgang der Linken mit dem radikalen Islam.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten bedeutet die Rückkehr der Religion auf das politische Kampffeld eine Verschärfung der nationalen wie internationalen Konfliktgefahr. Die Religion war und ist die unbeherrschbare Ursache für nahezu alle Massaker der Geschichte. In ihrem Gefolge treten neuerdings wieder Hass, Gewalt, Intoleranz, Hartsinn... weiter




Internationale Ausgaben von Amos Oz.

Amos Oz

Von der Liebe und der Finsternis1

  • Geschichte, Literatur und Politik waren für Amos Oz untrennbar verknüpft.

Der israelische Schriftsteller Amos Oz ist am Freitag in seiner Heimat im Alter von 79 Jahren an Krebs gestorben. Der unter dem Namen Amos Klausner in Jerusalem als Sohn jüdischer Einwanderer aus der Ukraine geborene Autor war auch als Gründer der Friedensbewegung Schalom Achschaw  - als Peace Now. bekannt - auch politisch aktiv... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Kontrovers
  3. 100 Jahre Bauhaus: Bahnbrechend
Meistkommentiert
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Else Lasker Schüler, alias "Prinz Jussuf von Theben"
  3. Hach, ist das schön!

Werbung